Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Lance King - A Moment in Chiros

Review von Stradivari vom 09.12.2011 (966 mal gelesen)
Lance King - A Moment in Chiros Lance King dürfte primär Anhängern des progressiven Power Metal ein Begriff sein, da er vor allem als Sänger von BALANCE OF POWER und PYRAMAZE in Erscheinung getreten ist. Bereits 1990 hat der Meister himself ein durchaus erfolgreiches Label (Nightmare Records) gegründet und veröffentlicht nun wenig überraschend sein erstes Soloalbum im eigenen Hause. Ebenso wenig mag überraschen, dass dieser Silberling musikalisch in Richtung REDEMPTION, DREAM THEATER und SYMPHONY X tendiert. Viel mehr überrascht, wie beeindruckend der Silberling geraten ist.

Zur Orientierung sei gesagt, dass "A Moment In Chiros" ein Konzeptalbum im Stile von "Operation: Mindcrime" ist, welches ergo nicht unbedingt zum Abfeiern taugt, dafür aber mit atmosphärischer Dichte, epischer Breite, wuchtigen Songs und grandiosen Melodien glänzt. Inhaltlich dreht es sich um das 11:11-Phänomen, unter welchem auch Lance King leidet. Es gibt angeblich weltweit Millionen Menschen, die jede Nacht um 11 Uhr 11 aufwachen. Mag sein, aber interessanter als dieses Mysterium ist sicherlich die Musik. Die stärksten Momente hat der Silberling auf jeden Fall in der ersten Hälfte. 'Awaking', 'Manifest Destiny', der Titeltrack sowie 'Dance Of Power' sind echte Perlen, die zum Teil stark an die besten Tage von FATES WARNING erinnern, auf Grund der zeitgemäßen Produktion und tollen Instrumentierung diese Legende allerdings noch in den Schatten stellen. Die zweite halbe Stunde ist guter, intelligenter Power Metal mit progressiver Ausprägung und dem Pianostück 'Kibou', fällt aber im Vergleich zu den oben genannten Stücken insgesamt etwas ab.

Unterm Strich ein überzeugendes Werk von Lance King, auch wenn es zum großen Wurf nicht reichen wird, da es streckenweise sehr fordernd und anspruchsvoll ist. Wer sich allerdings Zeit nimmt, in dieses Werk einzutauchen, wird sehr viel Freude damit haben.


Appetizer: 'Promo Trailer'

STRADIVARI

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. A Sense Of Urgency 3:44
02.) Awakening 5:30
03.) Manifest Destiny 5:06
04.) A Given Choice 5:09
05.) A Moment In Chiros 7:33
06.) Dance Of Power 5:05
07.) Kibou 4:43
08.) Infinity Divine 6:13
09.) Joy Everlasting 5:32
10.) Sacred Systems 6:15
11.) Transformation 7:13
Band Website: www.lancekingvox.com
Medium: CD
Spieldauer: 62:03 Minuten
VÖ: 11.11.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

09.12.2011 A Moment in Chiros(8.0/10) von Stradivari

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Ketha - 0 Hours Starlight

Schaut mal!