Letzte Reviews





Festival Previews
RockHarz Festival 2018

Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

Whitesnake - Live At Donington 1990

Review von Elvis vom 19.06.2011 (1744 mal gelesen)
Whitesnake - Live At Donington 1990 Wer von WHITESNAKE spricht, meint letztlich eigentlich David Coverdale, denn die britischen Rocker sind, waren und bleiben letztlich David Coverdale. Nachdem der ehemalige DEEP PURPLE Sänger (Mark III & IV-Phase) nach der erstmaligen Auflösung der Hard Rock-Urgesteine seine eigene Band aus der Taufe gehoben hatte, ging es zunächst mit deutlich bluesigem Einschlag zu Werke, was auch beachtliche Erfolge produzierte, vordere Chartplätze, ausverkaufte Konzerte in großen Hallen und auch einen hohen Spot beim "Monsters Of Rock" Festival 1981 in Castle Donington (heutzutage als "Download"-Festival das größte britische Festival). Richtig steil nach oben - insbesondere in den USA - zeigte die Erfolgskurve für die Goldkehle jedoch erst mit dem Engagement des ehemaligen THIN LIZZY Gitarristen John Sykes und später dem stark auf den amerikanischen Markt ausgerichteten (nichtsdestotrotz enorm starken) Album "1987". Coverdale stellte dennoch danach eine Top-Band zusammen und lieferte mit der Neuauflage von 'Here I Go Again' einen Trademark-Hit ab, der zu den goldenen Zeiten der Hair Metal-Welle verdammt viel wegspülte. Die Stärke des Albums war mit dem Nachfolger "Slip Of The Tongue" 1989 nicht ganz zu halten, ebenso der bahnbrechende Durchbruchserfolg von "1987", doch 1990 langt es weiterhin für die Headliner-Position beim "Monsters Of Rock".

Und genau diesen historischen Augenblick servieren uns WHITESNAKE nach all den Jahren nun mit freundlicher Unterstützung von Frontiers Records im Gesamtpaket mit zwei CDs und DVD, die volle Breitseite also. Erwartungsgemäß liegt der Schwerpunkt auf dem Material der letzten Jahre, und mitgerissen vom Erfolg präsentieren sich WHITESNAKE in bestechender Form. David Coverdale singt hervorragend und inbrünstig alle Songs, die ihn groß gemacht haben mit seiner Band (wer die letzten Jahre einen Auftritt miterlebt hat, konnte an der Livehaftigkeit heutiger Gigs schon ernste Zweifel hegen), die über jeden Zweifel erhaben aufspielt. Hier wird gerockt, was das Zeug hält, und zeitgemäß sind natürlich auch die Keyboards schön präsent und fügen sich ausgezeichnet ins Gesamtbild ein. Knapp 105 Minuten geben die Herren alles und zeigen, warum der damalige Erfolg absolut verdient war. Die Set List traumhaft, die Spielfreude vorhanden, die Live-Atmosphäre wunderbar eingefangen - viel mehr Spaß kann ein Zeitdokument nicht machen, insbesondere, da man hier auch ein bisschen Abgesang auf die goldenen 80er ausmachen kann, bevor die musikalische Welt phasenweise eine ganz andere wurde. Die Produktion passt sehr gut, zu glattgebügelt ist "Live At Donington 1990" daher nicht ausgefallen, und hauptsächlich zwischen den Songs ist auch das Publikum immer wieder angenehm zu hören. Die dazugehörige DVD lag leider nicht zur Rezension vor, angesichts der Ausschnitte im Internet ist jedoch davon auszugehen, dass auch hier eine vergleichbare Qualität aufgefahren wurde.

WHITESNAKE-Fans müssen sich daher "Live At Donington 1990" im Grunde zwingend zulegen, zeigt das Zeitdokument doch die Band auf ihrem Zenit und lässt auch heutige Schwächeleien live schön und eindrucksvoll vergessen. Wer noch kein Freund von Mr. Coverdale ist, bekommt einen guten und nachdrücklichen Eindruck der klassischen und Hochphase zum Anschnuppern und damit einen tollen Anlass, sich näher mit dem Werk der Briten auseinanderzusetzen. Da das Gesamtpaket auch noch in einem hübschen Digipack daherkommt und zum fairen Preis angeboten wird, kann ich das Album daher bedenkenlos allen Freunden klassischen Hard Rocks und der goldenen Zeit ans Herz legen.

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
CD I:

01. Slip Of The Tongue (6:52)
02. Slide It In (5:03)
03. Judgement Day (5:56)
04. Slow An Easy (8:12)
05. Kitten's Got Claws (5:09)
06. Adagio For Strato (3:01)
07. Flying Dutchman Boogie (3:54)
08. Is This Love (4:46)
09. Cheap An Nasty (4:21)
10. Crying In The Rain (13:28)

CD II:

01. Fool For Your Loving (6:02)
02. For The Love Of God (5:13)
03. The Audience Is Listening (3:08)
04. Here I Go Again (5:43)
05. Bad Boys (6:29)
06. Ain't No Love In The Heart Of The City (8:26)
07. Still Of The Night (8:00)
Band Website: www.whitesnake.com
Medium: DoCD+DVD
Spieldauer: 1:43:30 Minuten
VÖ: 03.06.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

14.06.2013 Little Box 'O' Snakes - The Sunburst Years 1978-1982(8.5/10) von Akhanarit

19.06.2011 Live At Donington 1990(9.0/10) von Elvis

07.07.2013 Made In Britain/The World Record(9.0/10) von des

30.05.2015 The Purple Album(8.5/10) von Akhanarit

19.02.2018 The Purple Tourvon baarikärpänen

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!