Letzte Reviews





Festival Previews
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

Festival Reviews 2018

Electric Boys - And Them Boys Done Swang

Review von Elvis vom 06.06.2011 (1491 mal gelesen)
Electric Boys - And Them Boys Done Swang Schweden war schon in den 80er Jahren ein gutes Pflaster für Hard Rock. Sänger und Gitarrist Conny Bloom und Bassist Andy Christell sahen das wohl auch so und gründeten daher 1988 die ELECTRIC BOYS, die schon ziemlich schnell beachtliche Erfolge in Europa und den USA einfahren konnten. Das Rezept: gitarrenlastiger, grooviger Rock mit ein wenig an die BEATLES angelehnten psychedelischen Elementen, die jedoch nicht so abgedreht waren, dass der Stoff zu eklektisch geworden wäre. Nichtsdestotrotz löste die vierköpfige Band sich 1994 auf. Bloom und Christell spielten zuletzt mit HANOI ROCKS zusammen, nach deren endgültigem Ende kam es dann 2009 zur Reunion der ELECTRIC BOYS in Originalbesetzung, ein Best Of-Album und Festivalgigs sowie eine Clubtour in Schweden folgten.

Jetzt will man es auch studiotechnisch noch mal so richtig wissen und knallt "And Them Boys Done Swang" vor den Latz der Rockgemeinde. Das Rezept hat sich nicht geändert, ein gelegentlich leicht bluesiger Unterton bei dem Bikerstiefel, Whiskeypullen, Staub und heißer Schweiß unweigerlich vor dem geistigen Auge auftauchen. Die Gitarren braten ordentlich, für Abwechslung ist auch gesorgt und leicht psychedelische Elemente sind immer noch im Programm, allerdings weiterhin angenehm dezent eingesetzt. Der professionelle Anstrich ist ebenso vorhanden wie das Gefühl abwesend bleibt, es handele sich hier um ältere Herren, die sich auf die alten Tage beweisen wollen, noch nicht zum alten Eisen zu gehören. Herausgekommen ist also ein gut hörbares Album mit zwölf gefälligen Songs, die gepflegte Hard Rock-Stimmung der nicht allzu glattpolierten Sorte mit ein paar Ecken und Kanten verbreitet. Die ELECTRIC BOYS legen somit kein Altersschwächewerk hin und müssen erst recht nicht aufs Abstellgleis geschoben werden, sondern rocken immer noch gut.

Wer mit der beschriebenen Mixtur etwas anfangen kann, wird dementsprechend seinen Spaß haben und mit einer Flasche Jack Daniel's und dem Album im Sommer eine gepflegte dreiviertel Stunde einlegen können. Wenn die Jungs jetzt live auch noch ebenso gut abgehen - anzunehmen ist es - war die Reunion eine gut Idee. "And Them Boys Done Swang" ist jedenfalls ein solider Anfang, man muss ja nicht gleich einen Klassiker raushauen.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Reeferlord
02. My Heart’s Not For Sale
03. Father Popcorn’s Magic Oysters
04. Angel In An Armoured Suit
05. Ten Thousand Times Goodbye
06. The House Is Rockin’
07. Welcome To The High Times
08. Sometimes U Gotta Go Look For The Car
09. Put Your Arms Around Me
10. The Day The Gypsies Came To Town
11. Rollin’ The World
12. A Mother Of A Love Story
Band Website: www.electricboys.com
Medium: CD
Spieldauer: 44:09 Minuten
VÖ: 03.06.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

06.06.2011 And Them Boys Done Swang(7.5/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!