Letzte Reviews





Festival Previews
Iron Hammer Festival

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Arstidir Lifsins - Jötunheima Dolgferd
Review von Kruemel vom 17.10.2010 (1746 mal gelesen)
Arstidir Lifsins - Jötunheima Dolgferd Ich finde ja, dass isländische Musik immer äußerst interessant ist. Sei es im Pop Bereich BJÖRK oder eben in "unserem" Metal. Da gibt es namhafte Bands wie SOLSTAFIR oder FORTID; und auch die vor zwei Jahren ins Leben gerufenen ARSTIDIR LIFSINS ("Jahreszeiten des Lebens) gesellen sich nun mit ihrem Debutalbum "Jötunheima Dolgferd" dazu.

Die Isländer präsentieren hypnotisierenden Black Metal mit dazu passenden Lyrics aus der mittelalterlichen Literatur Westskandinaviens. Aber bei der über eine Stunde langen Scheibe herrscht mitnichten nur schwarze Raserei vor, sondern die Stücke enthalten viele Elemente des traditionellen Folk. Darüber hinaus sind die Kompositionen stellenweise sehr intensiv. Die verschiedenen Stilarten werden abwechselnd verwendet; je nachdem wie die Geschichte (die Lyrics) sich wandelt, ändert sich die Musik und damit die Atmosphäre der Songs. Manchmal sind auch einfach nur erzählende Passagen zu hören (wie z. B. in 'Velkomin í lífið, ávarpar maðr sjálfan sig').

Es mag für viele nicht einfach sein, den Zugang zu ARSTIDIR LIFSINS und ihrem manchmal recht komplexen Erstlingswerk zu finden. Trotzdem kann ich nur empfehlen, sich mit "Jötunheima Dolgferd" ruhig ein wenig länger zu beschäftigen. Für dunkle und lange Herbst- oder Winterabende ist die Musik der Isländer bestens geeignet

TIPPS: 'Velkomin í lífið, ávarpar maðr sjálfan sig', 'Þat er stormr ok bláköld vatnssmíðin litar regna borg'

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
1 Ísa brots blómin milli hnignunar Marnars barna
2 Morgunn í grárri vindhjálmars þoku við Berufjörð
3 Velkomin í lífið, ávarpar maðr sjálfan sig
4 Haka kleifir berja ok brjóta við enda langrar ferðar sinnar
5 Lifðu með öðrum, með þínum eigin
6 Eigi hefr á augu, unnskíðs komit síðan
7 Margt breytist fyrir orð völvanna
8 Við fundum nýtt heimili, langt burtu í vestrinu
9 Þat er stormr ok bláköld vatnssmíðin litar regna borg
Band Website: http://www.arstidirlifsins.net/
Medium: CD
Spieldauer: 70:08 Minuten
VÖ: 08.10.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Arstidir Lifsins
Reviews

13.03.2015 Aldafoðr ok munka dróttinn(9.5/10) von Eddieson

15.02.2017 Heljarkviða(8.5/10) von RJ

17.10.2010 Jötunheima Dolgferd (7.5/10) von Kruemel

13.07.2012 Vapna Laekjar Eldr(8.5/10) von grid

27.04.2014 Þættir Úr Sögu Norðrs(8.0/10) von Kruemel

Interviews

24.02.2017 von RJ

Band website
http://www.arstidirlifsins.net/
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Funeralglade - May The Funeral Begin

Schaut mal!