Letzte Reviews





Festival Previews
Hell Over Hammaburg 2019

Festival Reviews 2019

Thunderstone - Dirt Metal

Review von Elvis vom 19.06.2010 (2032 mal gelesen)
Thunderstone - Dirt Metal Mit dem fünften Album "Dirt Metal" sind die seit 2002 aktiven Finnen von THUNDERSTONE nun bereit, wieder einmal zu Metalwelt zu erobern. Neben diversen Erfolgen im Heimatland und namhaften Supportslots, nahm man sich - LORDI sei Dank - auch die Freiheit, beim finnischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest mal eben den zweiten Platz zu machen. Nach diversen Besetzungs- und Labelwechseln steht jetzt mit Rick Altzi ein Schwede am Mikrofon. Der hat immerhin schon u.a. für AT VANCE gesungen und macht auf "Dirt Metal" auch einen ordentlichen Job, während die Instrumentalfraktion einen krachenden Unterbau schafft.

THUNDERSTONE spielen auf "Dirt Metal" ein schnörkelloses klassisches Metalbrett. Nach dem Intro 'Rebirth' zeigt schon der Opener 'I Almighty' genau diese Marschrichtung. Meist hämmert ordentlich die DoubleBass, Sänger Rick zieht alle Register seines Organs, und neben zackigen Gitarrenparts wird ein eingängiger Refrain serviert. Dass Soli da natürlich auch nicht fehlen dürfen ist Ehrensache. Neben den Zutaten einer klassischen Metalplatte geht's auch häufiger mal mit genüßlicher Aggression auf die Zwölf. Obwohl man an sich keine Probleme hat, schnell warm zu werden mit THUNDERSTONEs neuestem Streich, wächst die Platte dennoch dank des abwechslungsreichen Songwritings mit entsprechend häufigem Hören. Langweilig wird "Dirt Metal" daher erst mal nicht werden. Und gut produziert ist das Teil auch noch.

Wer sich in dieser Beschreibung musikalisch wiederfindet, darf daher guten Gewissens dem schmutzigen Metal der finnisch-schwedischen Recken Gehör schenken - Enttäuschung nahezu ausgeschlossen.

Anspieltipps: 'I Almighty', 'Deadlights'

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Rebirth
02. I Almighty
03. Dirt Metal
04. Blood That I Bleed
05. Star
06. Ghosts Of Youth
07. Counting Hours
08. Dodge The Bullet
09. Deadlights
10. At The Feet Of Fools
11. Suffering Song
Band Website: www.thunderstone.org/
Medium: CD
Spieldauer: 48:00 Minuten
VÖ: 23.04.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

13.04.2016 Apocalypse Again(8.5/10) von Akhanarit

19.06.2010 Dirt Metal(8.5/10) von Elvis

24.04.2005 Tools of Destruction(8.5/10) von Souleraser

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!