Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

End Of The Road - A Place Called Home

Review von Opa Steve vom 24.02.2010 (1852 mal gelesen)
End Of The Road - A Place Called Home END OF THE ROAD legten letztes Jahr eine ordentlich produzierte, aber leider mit 3 Titeln sehr kurze EP vor. Die Songs zeigen, dass man es hier mit Songwritern zu tun hat, die zurückhaltend, aber talentiert arbeiten. Die Titel sind griffig, aber nicht langweilig. Der melodische Metal will gefallen und zielt mit seinen Hooks wie z.B. dem Refrain des Titelsongs auch durchaus auf andere Zielgruppen, die zwar harten Rock mögen, aber vom Begriff "Metal" eher abgeschreckt werden.

Das Album ist leider noch zu kurz um eine endgültige Bewertung abgeben zu können. Einen Tipp gebe ich aber noch mit auf den Weg: Sängerin Melanie sollte noch kräftig an sich arbeiten, denn die Gastvocals von Markus Wagner (Ex 7 SEALS) verleihen dem Material deutlich mehr Power.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
Band Website:
Medium: EP
Spieldauer:
VÖ: 00.00.0000

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

24.02.2010 A Place Called Homevon Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!