Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Paradox - Riot Squad

Review von Opa Steve vom 05.11.2009 (2008 mal gelesen)
Paradox - Riot Squad Das Thrash-Revival hat wirklich was Gutes! Nicht unbedingt, dass Thrash wieder modern wird, und man eine Signing-Welle junger (und zum Teil noch zu unerfahrener) Bands erwarten muss. Sondern weil im Sog der New Wave Of Thrash einige der alten Helden wieder auf der Bühne erschienen sind. Und so manch altes Semester aus den 80ern zeigt den halbgaren Jungspunden (und hoffentlich auch den AOR-Leuten), was Qualität bedeutet. Die Süddeutschen PARADOX sind seit ein paar Jahren wieder aktiv und haben nunmehr ihr fünftes Album vorgelegt. Und "Riot Squad" ist ein Glanzstück des deutschen Thrash-Stils - das möchte ich gleich vorweg schicken. Während die jungen Nachwuchs-Thrasher mittlerweile viel zu sehr vom Metalcore beeinflusst sind, packen PARADOX zur Härte absolut messerscharfer Riffs die nötige Portion Melodie, die in den 80ern noch nicht so verpönt war. Ebenfalls herausragend sind die songwriterischen Qualitäten sowie die technische Leistung. Die Scheibe ist ein Fundus an kongenialen - und gelegentlich leicht angeproggten - Arrangements und sprüht vor Ideen. 'Hollow Peace' oder 'Psychofficial' kann man einfach nur als Volltreffer bezeichnen, denn endlich hört man wieder, dass sich Musiker nicht nur auf plakativ-brutale Riffs beschränken, sondern wirklich an den Songs arbeiten. Natürlich gibt's auch Traditionsmaterial wie 'Riptide' oder das DESTRUCTION-mäßige 'Evolution Reset', aber durch die Vielseitigkeit behält das Album seinen großen Fesselfaktor, und neben etwas verspielten Titeln bekommen die Headbanger bei diesen Titeln dann ihre Zwangseinsätze. Als Anspieltipp möchte ich noch 'No Place To Survive' nennen, welches durch seine Hochgeschwindigkeit (wie junge KREATOR) und die genialen Gitarrenstrukturen zweifelsohne das Highlight der Scheibe darstellt. 10 Titel, fast 50 Minuten zeitloser Lärm mit Niveau: Pflichtkauf!

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Suburban Riot Squad
02. Hollow Peace
03. Riptide
04. Rise In Rank
05. Evolution Reset
06. Nothingness
07. No Place To Survive
08. Dream Hero
09. Planet Terror
10. Psychofficial
Band Website: www.paradox-bangers.de
Medium: CD
Spieldauer: 48:23 Minuten
VÖ: 16.10.2009

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

05.11.2009 Riot Squad(9.0/10) von Opa Steve

Interviews

22.11.2009 von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!