Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Havok (USA) - Burn

Review von Opa Steve vom 14.09.2009 (2392 mal gelesen)
Havok (USA) - Burn Man spürt bei HAVOK deutlich, wie motiviert die Truppe zu Werke geht. Der flotte Thrash wird durch eine Menge Drumfills unterlegt und man baut stets viele Ideen und abwechslungsreiche Stilmittel in das Material ein, um es abwechselungsreicher zu gestalten. Gerade die Highspeed-Parts kommen hochpräzise aus den Speakern, so dass man den Instrumentalisten ordentliche Fähigkeiten unterstellen muss. Die Vocals bewegen sich irgendwo im austauschbaren Früh-Thrash-Niveau, können aber auch streckenweise leichte Tendenzen zu Chuck Billy aufweisen. Die Scheibe leidet dennoch unter zwei Problemen: zum einen ist der Sound wirklich furztrocken. Das nimmt einen Großteil der Power und kommt ziemlich abgeschliffen daher. Zum anderen leidet das Material darunter, dass zwar unheimlich mit Liebe zum Detail gearbeitet wird (was eigentlich löblich ist), aber darüberhinaus zu wenig Wert auf die Basis der Songs gelegt wurde. Die meisten Riffs gehen links rein und rechts raus - sie klingen einfach zu austauschbar. Schade, dass sich die Wirkung der Scheibe so nicht richtig entfalten kann. Man müsste die Band mal bei Gelegenheit live antesten, denn ich bin mir ziemlich sicher, dass das Material unter rauen Bühnenbedingungen sicherlich den notwendigen Arschtritt erhält.

Gesamtwertung: 6.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01 Wrecquiem
02 The Root Of Evil
03 Path To Nowhere
04 Morbid Symmetry
05 Identity Theft
06 The Disease
07 Scabs Of Trust
08 Ivory Tower
09 To Hell
10 Category Of The Dead
11 Melting The Mountain
12 Afterburner
Band Website: www.myspace.com/havok
Medium: CD
Spieldauer: 49:18 Minuten
VÖ: 30.08.2009

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

14.09.2009 Burn(6.0/10) von Opa Steve

03.04.2011 Time Is Up(7.0/10) von des

05.08.2013 Unnatural Selection(7.5/10) von Dweezil

Liveberichte

28.07.2014 Hannover (Bei Chez Heinz) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
King Nine - Death Rattle

Schaut mal!