Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Necronomicon - Revenge Of The Beast

Review von InsaneBrain vom 29.01.2009 (2425 mal gelesen)
Necronomicon - Revenge Of The Beast Viele Bands behaupten heutzutage Oldschool Metal zu machen, aber nur auf die wenigsten trifft das wirklich zu. Bei den süddeutschen Thrashern von NECRONOMICON jedenfalls kann das niemand anzweifeln, denn die Jungs haben schon in den 80’ern eben jenen Metal gemacht, der heute als Oldschool bezeichnet wird und Ende 2008 mit "Revenge of the Beast" ein neues Album herausgebracht, das allen Fans von klassischem Thrash gefallen dürfte.

Nachdem die Vier um Fronter Freddy vor kurzem beim spanischen Label Xtreem Music untergekommen sind haben sie nun eine Scheibe veröffentlicht, die mit einerseits straightem Thrash überzeugt, andererseits aber auch von Variationen im Sound und vor allem von der extrem vielseitigen Stimme des Fronters profitiert. Beim Hören fällt sofort der Stil des deutschen Thrash der Achtziger auf, die Konzeption wirkt aber keineswegs veraltet oder überholt.

Die Riffs kommen überwiegend im flotten üblichen Thrash Tempo daher, aber auch Midtempo Passagen sind vorhanden, die in Kombination mit groovigen Bässen und Freddys Gesang im Gegensatz zu vielen anderen Produktionen des Genres eine gute melodische Eingängigkeit erzeugen. Hämmernde Doublebasselemente werden im Laufe einiger Songs von hervorragenden Soli abgewechselt und sogar eine Ballade hat der Vierer im Gepäck. Mit seiner wandlungsfähigen Stimme erzeugt der Fronter mal eine dunkle und mal eine melancholische Atmosphäre, der Mann versteht es, seine Stimme zu benutzen.

NECRONOMICON erfinden den Thrash mit dieser Scheibe nicht neu, aber wer auf makellosen und altbewährten deutschen Thrash der Achtziger steht sollte sich "Revenge of the Beast" mal anhören. Für diese im Großen und Ganzen einwandfreie Produktion gibt es von mir 7 von 10 Punkten.


Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Magic Forest
02. Haunted
03. Warfare
04. Nightstalker
05. On Pain Of Death
06. Blood Sky
07. Who Dies?
08. Refugee
09. Skull & Bone
10. Commit Suicide
11. War In The Cradle
12. One Universe
Band Website: http://www.necronomicon-online.de/
Medium: CD
Spieldauer: 49:59 Minuten
VÖ: 15.12.2008

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

19.01.2012 Invictus(8.5/10) von Kex

15.12.2015 Pathfinder ... Between Heaven And Hell(7.0/10) von Opa Steve

29.01.2009 Revenge Of The Beast(7.0/10) von InsaneBrain

08.10.2018 Unleashed Bastards(9.0/10) von baarikärpänen

Interviews

09.02.2012 von Kex

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!