Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Laaz Rockit - Left For Dead

Review von des vom 01.08.2008 (2426 mal gelesen)
Laaz Rockit - Left For Dead Die Amerikaner Laaz Rockit gehören zu Bay Area Thrashern der ersten Stunde. Gegründet 1982, war allerdings nach zehn Jahren und 6 Alben auch schon wieder Schluss. Nach mehr als 15 Jahren bekamen die Gründer Michael Coons und Aaron Jellum wieder Lust auf Touren und stellen nun sogar ein neues Studioalbum in die Läden.

Und dieses Album bietet Thrash der alten Schule. Gleich mit dem ersten Song 'Brainwash' geht es mit richtigem Geballer los. Geile Uptempo Nummer, Michael Coons bellt sich mit Inbrunst durch die Nummer. Das Tempo bleibt nicht immer schnell, das Album bietet aber Abwechslung. 'My Euphoria' wieder beginnt mit schnellen Gitarren-Harmonien und kurzem Solo und wandelt sich dann in einen richtigen Stampfer. 'Ghost In The Mirror' hat ein an 'Battery' erinnerndes akustisches Gitarrenintro, begleitet von ruhigem Gesang und wird im Mittelteil zur Heavy Metal-Halbballade und endet richtig heavy. 'Turmoil' überzeugt durch sein sägendes Gitarrensolo. Bei 'Desolate Oasis', dem spannendsten Track der Platte, wird wieder zu Beginn die akustische Gitarre ausgepackt, es wird sogar "schön" gesungen, bis das Lied in ein schweres Riff mündet, das von ZEP ausgeliehen ('Kashmir') wurde. Beim instrumentalen Abschluss 'Outro' geht das Licht an und die Menge verlässt den Saal.

Die Produktion mit den knackigen, treibenden Drums ruft einem die frühen 80er ins Gedächtnis, aufgenommen ohne Schnörkel, keine Keyboards. Insgesamt gesehen ein gutes und innerhalb der Genre-Grenzen abwechslungsreiches - wenn auch nicht ganz schnelles (man wird ja älter) - Thrash Album. Man hat nur irgendwie das Gefühl, man kennt die Cd irgendwoher. Der Gesang, der Sound, das Drumming, das Riffing erinnert an bekannte Nummern - auch wenn ich es nicht genau festmachen könnte, woran. Vielleicht sollte ich meine alten Thrash Platten wieder einmal entstauben und auf die Suche nach den Referenzen gehen.


des

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Brain Wash
02. Delirium Void
03. Erased
04. My Euphoria
05. Ghost In The Mirror
06. Turmoil
07. Liar
08. Desolate Oasis
09. No Man
10. Outro
Band Website: www.laazrockit.com
Medium: CD
Spieldauer: 49:38 Minuten
VÖ: 25.07.2008

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

18.07.2009 City's Gonna Burn (Re-Release)(8.5/10) von Elvis

01.08.2008 Left For Dead(7.0/10) von des

18.07.2009 No Stranger To Danger (Re-Release)(8.5/10) von Elvis

06.12.2009 Nothings sacred RE-RELEASE (8.5/10) von Elvis

06.12.2009 Taste Of Rebellion & Live Untold(8.0/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!