Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

DAM - The Difference Engine

Review von Opa Steve vom 10.10.2007 (1716 mal gelesen)
DAM - The Difference Engine Nicht Fisch, nicht Fleisch ist diese Truppe. Ihr Stil bewegt sich in den durchaus extremen Spielarten des Metals. Problematisch ist aber die Schwankung zwischen technischer und aggressiver Ausrichtung. Es dürfte schwer werden, die Fans eher "primitiver" Songs sowie das Lager der Frickel-Fetischisten unter einen Hut zu bringen. Der Spagat zwischen beiden Ansprüchen ist natürlich völlig unmöglich. Und so variieren DAM eben etappen- bzw. songweise ihre Vorlieben. Mit Abwechselung hat das leider nicht so sehr viel zu tun, eher mit klaren Brüchen. Das Album startet wie kalter Norwegen-Black-Metal, schwankt direkt rüber zu einem moderneren Core-Groove, um spätestens bei 'Mirror-Image Ritual' echte Schuldiner-Licks rauszuschütteln. Es ist erstaunlich, wie sehr dieses Stück an die alten DEATH erinnert. Der Death-Metal-Zug nimmt dann noch Kurs durch die Florida-Schiene, und auch extremes Gore-Death-Geratter wird nicht ausgelassen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Scheibe soundtechnisch nicht homogen geworden ist. 'Outside' klingt dumpf und kaputtkomprimiert, 'New Quest' eher trocken rockig, und der Schlusstitel überrascht mit völlig anderen Vocals.

Die Scheibe ist nicht schlecht, springt aber für meinen Geschmack zu extrem zwischen allen Belangen. Man bekommt den Eindruck, als wollte die Band unbedingt ein solches, ein solches, ein solches, und noch so ein Stück aufnehmen. Somit kommt das Potential, welches immer wieder durchschimmert, leider nicht zum Tragen.

Gesamtwertung: 6.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01 The Difference Engine
02 Eyeballing
03 Outside
04 Mirror-Image Ritual
05 Made Of Beasts
06 Gangrene. Purulence. Impact
07 A Wound That Never Heals
08 New Quest
09 This Has Nothing To Do With Apathy
Band Website: www.dam.cjb.net
Medium: CD
Spieldauer: 40:56 Minuten
VÖ: 01.10.2007

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

10.10.2007 The Difference Engine(6.0/10) von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!