Letzte Reviews





Festival Previews
ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Summer Breeze 2017

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

DSK - Oppressed/Deformed
Review von aeronaut vom 12.05.2007 (1942 mal gelesen)
DSK - Oppressed/Deformed Ultra Death!?! Aha…
Schon auf dem Vorgänger "…From Birth" aus dem Jahre 2004 wurde versucht, mit eben diesem Slogan auf diese französische Band aufmerksam zu machen. Doch auch anno 2007 sollte es nur schwer sein, den aktuellen Output namens "Oppressed/ Deformed" an den Mann zu bringen.

DSK spielen ziemlich einfachen Death-Metal, garniert mit einigen Grindcore-Einsprengseln. Ok, schnell ist die ganze Sache, richtig brutal wird es hingegen nur sehr selten. Der spannendste Aspekt ist der Gesang, wechselt er doch zwischen genre-üblichem Growlen und ziemlich coolem Hardcore-Gebelle. Darüber hinaus findet man nicht viel, was das Genre in irgendeiner Form bereichert. DSK kranken auch daran, keine zwingenden Songs zu schreiben. Alles klingt in der Summe verdammt ähnlich. Das Modell Moshpart-Breakdown-Growl wird gnadenlos von der ersten bis zur letzten Minute durchgezogen. DSK verlieren sich dabei allzu oft in chaotischen Songstrukturen, die nur schwer nachvollziehbar sind und auch nicht wirklich Spaß machen. Ich bin mir bis jetzt auch nicht sicher, ob dies an mangelhaftem oder zu sehr strapaziertem Können der Musiker liegt. Richtig schwierig wird die Angelegenheit durch die mehr als nur miese Produktion. Die Drums klingen blechern und billig, die Gitarren versinken in einem Soundbrei, welcher nur schwer zu entwirren ist. Zwischendurch herrschen auch einige Lichtblicke (wie etwa bei 'My Reason To Kill'). Einige Zwischenparts sind bang-kompatibel, teilweise unterlegt mit einem richtig guten Groove. Nur schaffen DSK es leider nicht, diese Parts auf ganze Songs auszudehnen, die schlechten Momente überwiegen.

"Oppressed/ Deformed" wird sicherlich seine, wenn auch sehr kleine, Zielgruppe finden. Nur wenn es DSK schaffen, die vielen kleinen Problemchen auszumerzen, da könnte man sie für höhere Aufgaben empfehlen. Bis dahin sind sie jedoch eine sehr durchschnittliche, verzichtbare Band. Schade.


Gesamtwertung: 5.0 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
1. My Reason To Kill
2. De Profundis Clamavi
3. The Beast They Bred
4. Models Of Premature Souls
5. Walls Of Pain
6. Ex Nihilo
7. Hymn To The Broken
8. Gegen
9. Cut My Dick
10. Socialize, Normalize, Integrate
Band Website: www.ultradsk.com
Medium: CD
Spieldauer: 40:13 Minuten
VÖ: 27.04.2007

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



DSK
Reviews

09.01.2005 From Birth(4.0/10) von Opa Steve

12.05.2007 Oppressed/Deformed(5.0/10) von aeronaut

Band website
www.ultradsk.com
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!