Letzte Reviews





Festival Previews
ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

Interview mit Jeff von Brutality
Ein Interview von Eddieson vom 18.05.2017 (316 mal gelesen)
Nachdem "Sae Of Ignorance" über das bandeigene Label Ceremonial Records erschienen ist, haben es die Griechen von Repulsive Echo ebenfalls rausgebracht. Nun kommt es nochmal über Mighty Music in die Läden. Ich klingelte also in Tampa, Florida bei Jeff Acres durch um mal zu horchen, was es mit dem Release auf sich hat. Im Zuge dessen fragte ich auch gleich nach einer Tour, einem neuen Album und warum sie gerade 'Shores In Flames' gecovert haben.

Hallo Jeff! Wie geht es dir?

Jeff: Danke, mir geht es gut. Wir bereiten uns langsam auf die ersten Shows mit dem neuen Line-Up im Juni vor. imgleft

"Sea Of Ignorance" wurde von eurem eigenen Label Ceremonial Records und von Repulsive Echo veröffentlicht. Dazu kommen noch Pressungen von Stillborn und Urubuz. Warum jetzt noch eine Veröffentlichung über Mighty Music?

Jeff: Wir glauben, dass wir mit Mighty Music noch mehr Leute erreichen können, als wir es mit unseren eigenen Veröffentlichungen tun.

Das Album wurde ungefähr 20 Jahre nach eurem letzten Album "In Mourning" aufgenommen. Wie fühlte es sich an, wieder Songs zu schreiben und ins Studio zu gehen? War es ähnlich wie damals?

Jeff: Es war natürlich cool, neue Songs zu schreiben und ins Studio zu gehen. Nach all den Jahren war es natürlich etwas anders im Studio aber irgendwie auch gleich. Das ist wie Fahrradfahren - man verlernt es nicht.

Ihr habt zwei Tribute-Songs auf dem Album. Zum einen ist das der Song 'Tribute' und zum anderen die BATHORY-Coverversion von 'Shores In Flames'. Warum gerade den Song und wer hat die cleanen Vocals übernommen?

Jeff: Jay kam mit der Idee an, 'Shores In Flames' zu covern. Wir haben schon BATHORY gehört, als sein erstes Album veröffentlicht wurde. Als er also mit der Idee dazu ankam waren wir alle sofort begeistert. Jay hat auch die cleanen Gesangspassagen übernommen.

Und was ist mit dem Song 'Tribute'?

Jeff: Das ist halt eine Auflistung von Bandnamen die wir kennen oder in denen wir gespielt haben.

2014 habt ihr selbst "Screams Of Anguish" und "When The Sky Turns Black" noch mal auf Vinyl veröffentlicht. Wenn ich richtig informiert bin, dann sind auch diese Rereleases schon wieder ausverkauft. Plant ihr diese noch mal zu veröffentlichen?

Jeff: Vielleicht irgendwann in der Zukunft, aber momentan arbeiten wir an anderen Veröffentlichungen.

Dann lass uns doch mal einen kurzen Blick in die Zukunft werfen. Schreibt ihr gerade an neuem Material, was dann irgendwann veröffentlicht werden soll?

Jeff: Genau. Wir arbeiten gerade an neuen Song für ein Release, dass 2018 erscheinen soll. Dann über Mighty Music und Ceremonial Records. imgright

Tampa, Florida galt ja in den USA lange Zeit als die Death-Metal-Hauptstadt. Wie war es für dich, damals in der Szene dabei gewesen zu sein?

Jeff: Es war einfach fantastisch, in der Szene unterwegs gewesen zu sein und mit all den großartigen Bands zu spielen.

Wie groß sind die Chancen, euch mal hier in Europa auf Tour zu sehen?

Jeff: Wir werden keine Touren spielen. Wir wollen Festivals spielen. Eines ist bald in Kentucky und ein anderes in Georgia. Festivals in Übersee zu spielen ist immer sehr teuer und das will niemand bezahlen. Wir haben verstanden.

Jeff, vielen Dank, dass du dir kurz Zeit genommen hast. Die letzten Worte gehören dir.

Jeff: Vielen Dank an unsere Fans für den Support, ohne euch wären wir nichts. Und ebenfalls vielen Dank an Bleeding4metal für dieses Interview. Stay brutal!

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Brutality
Interviews

18.05.2017 von Eddieson

Band website
brutalitytheband.com
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Skallbank - Grav Efter Grav

Schaut mal!