Letzte Reviews





Festival Previews
ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

Interview mit Marco Panichi von Hibria
Ein Interview von des vom 16.05.2009 (2444 mal gelesen)
Für alle Fans von melodischem Speed Metal der Marke HELLOWEEN oder DRAGONFORCE bieten die Brasilianer HIBRIA mit ihrem exzellenten neuen Album "The Skull Collectors" rasanten Stoff für Bauch und Hirn. Basser Marco Panichi beantwortete unsere Fragen zum Album.

 Marco, Ihr habt ein großartiges Album veröffentlicht, "The Skull Collectors". Ihr seid ja in Deutschland noch nicht so bekannt. Kannst Du Dich und die Band kurz vorstellen?

Marco Panichi:   Wir kommen aus Porto Alegre im Süden Brasiliens. Unser derzeitiges Line-Up beseht aus Abel Camargo und Diego Kasper an den Gitarren, Iuri Sanson am Gesang, Eduardo Baldo hinter den Drums und mich, Marco Panichi an der Bass Gitarre. Wir kennen uns schon seit Schulzeiten und existieren als Band bereits seit 1996, bis auf Eduardo, der erst vor 2 Jahren als Drummer zu uns gestoßen ist. Er war allerdings zuvor schon viele Jahre als Roadie bei uns beschäftigt. Im Moment bringen wir unser zweites Album raus - "The Skull Collectors".

  Man könnte sagen, Ihr klingt ziemlich Europäisch. Was sind Eure größten Einflüsse?

Marco:   Wir haben früher immer Bands gehört wie IRON MAIDEN, METALLICA, MEGADETH, HELLOWEEN, MANOWAR, BLACK SABBATH, JUDAS PRIEST, DREAM THEATER. Heutzutage hören wir gerne SOILWORK, CHILDREN OF BODOM, ARCH ENEMY, SYNERGY, RAGE, ANGRA, BLIND GUARDIAN, DIO, PRIMAL FEAR, RACER X, GRAVE DIGGER, METALIUM

  Was hältst Du davon, wenn man Euch aufrgund Eurer High-Speed Solos mit DRAGONFORCE vergleicht?

Marco:   Nun, unsere Musik und unsere Kompositionen sind immer auf die selbe Art komponiert. Wir versuchen aber immer, neue Einflüsse in jeden Song einfließen zu lassen, ohne unseren Stil zu verändern. Ein Beweis dafür wird bald herauskommen!! Unser erstes Album "Defying The Rules", wird in Japan nochmals neu aufgelegt mit einigen Cover-Songs, die wir gerade aufgenommen haben. Dann können die Handbangers eine Vorstellung davon bekommen, wie vielleicht unser nächstes Album klingen wird. So nebenbei: ich finde es immer gut, wenn man mit großartigen Bands verglichen wird.

  Euer neues Album "The Skull Collectors" ist ein Konzept-Album. Kannst Du uns ein wenig über die Geschichte darin und die Hintergründe erzählen?

Marco:   Das Album erzählt die Geschichte eines Charakters, Tiger Punch, dessen Habgier ihn um seinen Verstand bringt. Der Name "The Skull Collectors" repräsentiert den bösen Geist in uns, der oft die Kontrolle über unseren Verstand und unseren Körper übernimmt und uns dazu bringt, anderen Aggressivität entgegenzubringen. Früher oder später fällt diese Aggression, die wir aussenden, wieder auf uns zurück...Es gibt viele verschiedene Ursachen dafür, dass dieses Böse in uns erweckt wird und die Konsequenzen sind unterscheidlich für jeden. Auf unserer Seite www.hibria.com findest Du einen Videoclip des Songs 'Tiger Punch', in dem man ein Stück der Story sehen kann.

  Woher bekamt Ihr die Inspiration für dieses Konzept?

Marco:   Nun, wir kennen Leute wie die "Skull Collectors", und wir ein Stück davon gelebt. Man sieht mehr und mehr Leute, die damit nicht umgehen können. Generell erzählen unsere Lyrics über unsere Erfahrungen im Leben oder über Ereignisse, die wir gesehen haben.

  Auch Euer letztes Album war ein Konzept-Album. Habt Ihr eine besondere Leidenschaft für Konzeptalben?

Marco:   Nein, aber mögen es, ein Thema auszuarbeiten. Die Headbangers, die das Booklet lesen, werden vermutlich alle Songs durchören, nur um zu wissen, wie die Geschichte ausgeht - und um sich eine eigene Meinung zu bilden. Außerdem finden wir es großartig, wenn Bangers auf unserem Gästebuch auf www.hibria.com ihre Meinungen austauschen.

  Ihr kommt aus Brasilien. Irgendwie kommen nicht so besonders viele Metal-Acts aus Brasilien. Worauf ist das zurückzuführen?

Marco:   Eigentlich hat Brasilien ja in den letzten Jahren einige Bands "exportiert". SEPULTURA war der großartige Türöffner dafür und dann folgten ANGRA und KRISIUN. Aber eigentlich finde ich es falsch, eine Band aufgrund ihrer Herkunft zu evaluieren. Das wäre wie wenn man ein Buch aufgrund des Covers beurteilen würde. Aber wenn man gute Bands in seinem Land hat, bringt es natürlich Leute eher dazu, seine Musik offener zu hören und sich eine Meinung zu bilden.

  Euer Album wurde von Achim Köhler produziert, der wirklich einen tollen Job gemacht hat. Wie seid Ihr auf ihn gekommen?

Marco:   Achim's frühere Arbeiten für Bands wie BRAINSTORM, PINK CREAM 69 und PRIMAL FEAR haben ihn zur richtigen Person dafür gemacht, mit uns zu arbeiten. Du hast Recht! Er hat einen großartigen Job gemacht und er uns wirklich verstanden. Wir haben Song für Song mit ihm ausgearbeitet, um das beste Ergebnis zu erzielen.

  Habt Ihr Pläne, in naher Zukunft in Europa auf Tour zu gehen? Seht man Euch vielleicht auf einigen Festivals?

Marco:   Wir haben vor, in Europa einige Konzerte in der zweiten Jahreshälfte zu spielen, aber es ist noch nichts fixiert. Eine gute Möglichkeit, uns dabei zu helfen, wäre unsere CD zu hören und Euren Freunden davon zu erzählen, wenn Ihr sie mögt. Sagt zu Euren lokalen Promotern "Ich will auf ein Hibria-Konzert gehen". Das könnte uns wirklich helfen, ok? Sobald wir einige Daten haben, könnt Ihr sie auf www.hibria.com finden.

  Die letzten Worte gehören Dir:

Marco:   Danke, dass ich die Möglichkeit hatte, mit den Lesern von bleeding4metal zu sprechen; wir warten auf Eure Kontakte auf unserer Website www.hibria.com. Hinterlasst eine Nachricht in unserem Gästebuch und wir bleiben in Kontakt. Alles Gute!

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Hibria
Reviews

05.08.2013 Silent Revenge(9.0/10) von des

02.04.2009 The Skull Collectors(9.0/10) von des

Interviews

16.05.2009 von des

Band website
www.hibria.com
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!