Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane

Review von Lestat vom 10.09.2018 (304 mal gelesen)
Beyond The Black - Heart Of The Hurricane BEYOND THE BLACK hatten nach ihrer Gründung 2014 einen ganz schönen Blitzstart hingelegt und bereits im selben Jahr auf dem WOA gespielt. Des Weiteren waren sie im Vorprogramm von Touren von SAXON und den SCORPIONS. So schnell wie sie sich fanden und durchstarteten, so schnell schien auch alles wieder zu Ende zu sein: 2016 ließen die anderen Musiker Sängerin Jennifer Haben als letztes Bandmitglied zurück. Jetzt, mit selbst ausgesuchten neuen Musikern, wollen BEYOND THE BLACK wieder durchstarten mit ihrem aktuellen Album "Heart Of The Hurricane".

Auch auf "Heart Of The Hurricane" machen BEYOND THE BLACK mit ihrem eingängigen Symphonic Metal weiter. Wie nicht anders zu erwarten, steht dabei die Stimme von Frau Haben im Vordergrund. Und das, obwohl sie mehr lieblich-säuselnd als kraftvoll-aggressiv singt (vergleiche hier Floor Jansen bei NIGHTWISH). Das führt dazu, dass selbst ein Song wie 'Freedom', in dem die Gitarren vor Aggression und Gift nur strotzen, sich irgendwie zahm anhört: Alle Instrumente wurden gezähmt und Jennifers eher sanfter Stimme untergeordnet. Das soll jetzt nicht heißen, dass sie schlecht singt. Beim besten Willen nicht, im Gegenteil: Jeder Ton sitzt, sie hat eine gewisse Dynamik in der Stimme, sie klingt wirklich angenehm, alles super. Nur im Zusammenspiel mit den Instrumenten wirkt sie wie ein Weichspüler.

Damit kommen wir zu einer Kerneigenschaft der Veröffentlichung: Eigentlich jedes Lied ist radiotauglich. Theoretisch sogar im Mainstreamradio. Man erreicht hier durchaus eine Ebene wie EVANESCNENCE. Apropos: 'My God Is Dead' erinnert doch sehr stark an 'My Immortal'. Allein: Amy Lee schafft es dann doch, mehr Emotion in die Stimme zu legen, was eben dann doch den deutlichen Unterschied macht.

Wir haben mit "Heart Of The Hurricane" eine durchaus gut hörbare CD vorliegen, die eigentlich alles hat, was sich der geneigte Symphonic Metaller wünscht: Harte Gitarren, Sängerin, Keyboards. Für mich fehlt es aber deutlich an Ecken und Kanten, an Charakter, den andere Bands dieses Genres dann doch deutlicher ausweisen. Dazu kommt, dass einige Lieder durchaus mit gutem Songwriting glänzen, die Mehrzahl aber ein wenig ins Belanglose abdriftet.


Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info

01. Hysteria
02. Heart Of The Hurricane
03. Through The Mirror
04. Million Lightyears
05. Song For The Godless
06. Escape From The Earth
07. Beneath A Blackened Sky
08. Fairytale Of Doom
09. My God Is Dead
10. Dear Death
11. Scream For Me
12. Freedom
13. Breeze
14. Echo From The Past (Bonustrack)
15. Parade (Bonustrack)
Band Website: http://www.beyondtheblack.de/
Medium: CD
Spieldauer: 64:48 Minuten
VÖ: 31.08.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.01.2017 Lost In Forever - Tour Edition(7.0/10) von des

10.09.2018 Heart Of The Hurricane(6.5/10) von Lestat

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
King Nine - Death Rattle

Schaut mal!