Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Kissin' Dynamite - Ecstasy

Review von RJ vom 17.08.2018 (460 mal gelesen)
Kissin' Dynamite - Ecstasy Wer sich in der Historie von KISSIN' DYNAMITE schlau macht, der findet einige interessante Informationen und Fakten. Sie waren schon auf Tour mit U.D.O. und STEEL PANTHER - geschenkt. Sie sind als Schülerband gestartet und immer noch in der gleichen Formation zusammen - Hut ab. Die Band gibt es jetzt rund 12 Jahre, sie haben ihr fünftes Album veröffentlicht und sie schaffen es, alle zwei Jahre ein neues Album nachzulegen - Läuft!

Was ich bei der immer noch jungen Band, die dennoch als alte Hasen im Geschäft angesehen werden dürfen, so schätze, ist die pure Energie und Emotion, die sie mit ihren Songs versprühen. Sie haben sich bis heute die Lockerheit und Frische bewahrt und schaffen es, mit jedem - aber wirklich jedem - Album zu überzeugen. Wenn Hannes Braun dann auch noch den Opener 'I've Got The Fire' so was von kraftvoll, mitreißend und selbstbewusst raushaut, dann nimmt man ihm das nicht nur unbesehen ab, sondern kann gar nicht anders und geht automatisch steil. Seine Stimme ist wie das perfekte Rock-Organ und passt zu den Rock-Songs wie Faust aufs Auge. Seine Mitstreiter agieren stets melodisch und eingängig, wobei die Songs einige Mitsing-Refrains mitbringen, die teils schon hymnenhaft daherkommen. Hannes gefällt mir am besten, wenn er gesanglich wie beim Opener oder bei 'Breaking The Silence' am Mikro kraftvoll die Sau rauslassen kann. Sein Gesang gehört für mich sowieso zur Oberklasse und das neue Album mit seinen 13 Songs ist pure Unterhaltung mit allen Zutaten, die ein Rockalbum benötigt. Natürlich gibt es Abwechslung satt, wobei die Ballade nicht fehlen darf. Klischees werden ebenfalls stilsicher bedient, wobei man locker darüber hinwegsehen kann, wenn es im Ergebnis so rüberkommt wie auf "Ecstasy".

Wer auf Musik irgendwo in der Schnittmenge zwischen EDGUY, SKID ROW und MÖTLEY CRÜE steht und KISSIN' DYNAMITE bisher noch nicht angetestet hat, sollte diese Bildungslücke schleunigst schließen, denn die Band gehört zu den deutschen Perlen und muss gehört werden. Auch live, ich durfte mich bereits davon überzeugen, versprühen die Jungs pure Energie und liefern eine grandiose Show ab. In dieser Kombination - "Ecstasy" ist erneut Live-Opium pur! - kann man sich nur auf das nächste Konzert mit den Jungs freuen, denn der Abend dürfte feuerwerkartig abgehen. Kommt übrigens auch im CD-Boxset mit einer zweiten CD, auf der die Nummern als Instrumentalstück enthalten sind.


Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. I've Got The Fire
02. You're not alone
03. Somebody's Gotta Do It
04. Ecstasy
05. Still Around
06. Superhuman
07. Placebo
08. Breaking The Silence
09. Waging War
10. One More Time
11. Heart Of Stone
12. Wild Wind
13. No Time To Wonder
Band Website: www.kissin-dynamite.de
Medium: CD
Spieldauer: 55:20 Minuten
VÖ: 06.07.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.04.2010 Addicted To Metal(7.5/10) von Kex

17.08.2018 Ecstasy(8.5/10) von RJ

15.07.2016 Generation Goodbye(8.5/10) von Kruemel

29.08.2017 Generation Goodbye - Dynamite Nights(7.5/10) von Lestat

17.09.2014 Megalomania(10.0/10) von Kruemel

10.04.2012 Money, Sex & Power(8.0/10) von Lestat

16.07.2008 Steel Of Swabia(8.5/10) von JoS

Interviews

17.06.2012 von Lestat

Liveberichte

30.03.2017 Dortmund (FZW) von RJ

25.04.2015 Andernach (Juz-Liveclub) von Kruemel

05.11.2012 Frankfurt am Main (Batschkapp) von Lestat

20.05.2010 Frankfurt am Main (Nachtleben) von Lestat

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!