Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Violation Wound - With Man In Charge

Review von Opa Steve vom 03.06.2018 (462 mal gelesen)
Violation Wound - With Man In Charge VIOLATION WOUND leben von der Wut des Punk, von dem sie vor allem die 80er HC-Welle aufgesogen haben. Die Riffs sind metallisch, aber primitiv, und der D-Beat tut sein Übriges, um Erinnerungen an zerfetzte Klamotten, verranzte Instrumente und Irokesenfrisuren hervorzurufen. Die 20 Stücke kratzen die Drei-Minuten-Marke nur selten an und bilden so ein kurzweiliges Sperrfeuer für den Hörer. Wie schon frühe Crossover-Vertreter wie die GLORY ENGLISH DOGS versuchen auch VIOLATION WOUND auf "With Man In Charge", das räudige Brutaloschema durch ein paar spielerische Akzente aufzuwerten. Hier ist es der Bass, der gelegentlich aus der Riffsuppe ausbricht und sich in prominenten Läufen probiert. Wie sagte man früher zu diesem Stil: "Punkbands, die spielen können." Naja, die Maßstäbe waren niedriger als heute und man würde VIOLATION WOUND jetzt keine besondere spielerische Rafinesse zugestehen. Allerdings ist das auch gar nicht das Ziel dieser Musik, und zuviel davon könnte auch die Power zu sehr schmälern. Eigentlich ist es gut, so wie es ist. Geschrammelte Akkorde mit metallischem Einschlag, kräftige, aggressive Drums, raue Vocals, und eben dieser wildgewordene Bass. Leichte Verstimmungen, Timingprobleme und den primitiv krachenden Gitarrensound gibt es gratis obendrein und diese Dinge würzen die Musik einfach mit mehr Charme. Mir gefällt's!

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Humanity Burning
02. Vortex
03. Fearmonger
04. Dangerous Idiot
05. Selling Your Soul For Damage Control
06. State Of Alarm
07. Ruining Everything That's In The Way
08. God's Plan
09. Smoke And Flames
10. Stalemate Suicide
11. Unhinged World
12. Destroy The Factory
13. Two Middle Fingers Whisky And Beer
14. Don't Believe It
15. Stoking The Fires Of Chaos
16. Scratched Out
17. Fuck It Up Dumb It Down
18. Twisted Up Inside
19. Kicked In Tonight VWIII
20. With Man In Charge
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 34:13 Minuten
VÖ: 27.04.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

03.06.2018 With Man In Charge(6.5/10) von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!