Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

Serum Dreg - Lustful Vengeance

Review von grid vom 10.05.2018 (594 mal gelesen)
Serum Dreg - Lustful Vengeance Da hab ich mir eine feine Abrissbirne ins Haus geholt … SERUM DREGs erster Langspieler ist satte zwanzig Minuten lang und macht von vorne bis hinten verdammt Spaß. Frei nach dem Motto "In der Kürze liegt die Würze" rödeln SERUM DREG zwanzig Minuten drauflos, dass es kein Halten gibt. Rückkoppelungsgeqietsche, direkt nach vorne gehende Songs aus hässlich aggressivem Black/Thrash/Death werden mit frecher Punkattitüde hingerotzt und springen einen nach militärischem Eingangsgetrommel an, das begleitet ist von dreckigem Lachen und weiblichen Lautmalereien. Dafür gehen gleich mal beide Daumen nach oben. Nach zweieinhalb Minuten ist der Spuk vorbei und SERUM DREG legen mit viel Urgh und Growl drückend, polternd, wuchtig und rasant los. In Sachen Melodie wird nach der Devise "So wenig wie möglich und so viel wie nötig" verfahren, was im headbangerfreundlichen Midtempo besonders gut zur Geltung kommt, bevor Speed-Attacken Dampf machen und die Stimmung sprengen. Egal ob man von 'Holy Desease' angesteckt wird oder eine 'Impure Ceremony' feiert, das schlagkräftige Duo räumt ab. Ad Infinitum (Gitarren, Bass, Synths, Gesang), über dessen ADZALAAN-Scheibe "Into Vermilion Mirrors" hier erst kürzlich zu lesen war, spielt zusammen mit seinem ASH BORER-Kollegen Conjure of Plague (Schlagzeug, Gesang) entfesselt und mächtig auf.

Erschienen ist das schwarze Kleinod als Tape auf Ad Infinitums Label Vrasubatlat, während Invictus Productions Vinyl- und CD-Käufer versorgen.

Fazit: SERUM DREGs "Lustful Vengeance" ist ein treffsicheres Geschütz.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Rotten Pillar / Lustful Vengeance
02. Edifice Of Hatred
03. Holy Disease
04. Death Ritual
05. Impure Ceremony
06. Blasphemic Black Death Noise
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 22:30 Minuten
VÖ: 20.04.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

10.05.2018 Lustful Vengeance(8.0/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!