Letzte Reviews





Festival Previews
RockHarz Festival 2018

Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

Tri State Corner - Hero

Review von baarikärpänen vom 08.05.2018 (256 mal gelesen)
Tri State Corner - Hero Immer, wenn ich mal ein paar Minuten Zeit habe, denke ich darüber nach, wie ungerecht die Welt manchmal ist. Besonders schön festmachen lässt sich das, wenn es um Musik geht. Da kreieren Bands etwas völlig Neues, geben sich alle erdenkliche Mühe, aus der breiten Masse rauszustechen, schrauben obendrein Alben zusammen, die an sich geniale Musik beinhalten. Und trotzdem bleiben sie sowas wie ein Geheimtipp, während völlig belanglose Truppen, die so in etwa musikalisch auf einer Höhe liegen, gnadenlos abgefeiert werden und selbst in Zeiten zurückgehender CD-Verkäufe, regelmäßig Gold-Auszeichnungen einfahren. Genau daran musste ich wieder denken, als ich mir die neue Scheibe "Hero" von TRI STATE CORNER reingetan habe.

imgcenter


An sich ist ihre Mischung von Alternativ/Melodic Rock jetzt nichts Ungewöhnliches. Aber TRI STATE CORNER verpassen ihrem Sound alleine durch den Einsatz einer Bouzouki und den damit einhergehenden griechischen Folk-Einsprengseln ein Alleinstellungsmerkmal. Gut, szenefremde Instrumente, da kann der Schuss schon mal schnell nach hinten losgehen. Aber TRI STATE CORNER, mit ihren Mitgliedern aus drei verschiedenen Staaten (nomen est omen), integrieren die Bouzouki so charmant gekonnt, dass man einfach nur mit der Zunge schnalzen mag. Wundern sollte das keinen. Nicht umsonst stehen Sänger Vassilios “Lucky” Maniatopoulos, Drummer Christos Efthimiadis unter anderem bei RAGE/REFUGE in Lohn und Brot, während Gitarrist Christoph “Brat” Tkocz an den Studioproduktionen der genannten Bands beteiligt war. Allesamt Könner.

"Hero" ist der Abschluss einer Trilogie, die 2011 mit "Historia" begann und 2014 mit "Home" weitergeführt wurde und erzählt die Geschichte eines Migranten, der sich aufgemacht hat, um sein Glück zu finden. Keine Ahnung, ob TRI STATE CORNER 2011 einen Blick in die Kristallkugel geworfen haben, aber genau dieses Thema ist ja heutzutage aktueller denn je. "Hero" beleuchtet textlich das, was die Nachfahren des Titelhelden in der Zukunft erwarten könnte und das sieht leider wenig freundlich aus. Gerade weil TRI STAE CORNER den Spagat geschafft haben, den dunklen Texten geradezu optimistische Musik gegenüberzustellen (sieht man mal vom düsteren und recht harten Opener 'Fortune In Lies' ab), verdient "Hero" noch mehr Respekt. Der tolle, schnelle, Melodic Metal von 'Follow Me Blindly' und 'Tomorrowland' ist auf jeden Fall mehr als gelungen. Absolutes Highlight auf "Hero" ist allerdings das grandiose, in weiten Teilen treibende, 'Downfall'. Über die musikalischen Fähigkeiten der Jungs braucht man keine Worte mehr verlieren und vor allem "Lucky" macht am Mikro eine tolle Figur. Auch wenn die Songs an sich massenkompatibel daherkommen, hat man ihnen bei der Produktion den nötigen Punch gegönnt. Hier hat jemand absolut alles richtig gemacht und "Hero" hat es sowas von verdient, gehört zu werden.

Wie zu Beginn gesagt, in einer gerechteren Welt wären TRI STATE CORNER ganz groß und würden musikalisch verwandte Bands wie z. B. STONE SOUR in der Pfeife rauchen. Jetzt liegt es an euch, diesem tollen Album die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die es verdient.



Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Fortune In Lies
02. Tomorrowland
03. Daydreamer
04. Save My World
05. Follow Me Blindly
06. Downfall
07. Hero
08. Voices
09. Breaking News
10. Wanted
11. In The Blink Of An Eye
Band Website: www.tristatecorner.com
Medium: CD
Spieldauer: 40:10 Minuten
VÖ: 27.04.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

02.11.2007 Changes(7.0/10) von Lestat

23.04.2008 Ela Na This(8.0/10) von Kruemel

08.05.2018 Hero(8.5/10) von baarikärpänen

30.10.2011 Historia(7.0/10) von Kruemel

13.06.2014 Home(7.5/10) von Lestat

Liveberichte

03.09.2014 Osnabrück (Lagerhalle) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!