Letzte Reviews





Festival Previews
RockHarz Festival 2018

Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

Antlers - Beneath. Below. Behold

Review von Musty vom 20.04.2018 (265 mal gelesen)
Antlers - Beneath. Below. Behold Drei Jahres ist es her, als die Leipziger Formation ANTLERS ihr Debüt "A Gaze Into The Abyss" herausbrachte. Jetzt wird das langersehnte Zweitwerk, das auf den Namen "Beneath.Below.Behold" hört, auf die Meute hungriger Black Metal-Fans losgelassen.

Kommen wir zur Platte. Die geht direkt mit dem elfminütigen Monster 'Theom' los. Ein düsteres, mit Wasserrauschen begleitetes Intro läutet das Dauerfeuer aus halligem Gitarrenspiel und wuchtigen Drums ein. Ehe sich die Platte in grenzenloser Raserei wiederfindet, werden einige melodische Interludes zwischen den einzelnen Songs eingestreut und sorgen für etwas Abwechslung. Akustikgitarren, Streicher und Klavier kommen zum Einsatz und untermalen eindrucksvoll eine Trübsal blasende und nachdenkliche Atmosphäre, ehe ein pechschwarzer Wolkenhimmel die Stimmung wieder in Richtung Apokalypse bewegt. Die bis zu elf Minuten langen Songs tun aufgrund ihrer Überlänge das Übrige. 'Metempsychosis' geht mit seinen komplett unerwarteten Melodien äußerst gut in Ohr. 'The Tide' ist gekennzeichnet durch Großtaten des Drummers, der dem Song die nötige Würze verleiht. Ich möchte den Song ein wenig hervorheben zumal seine Platzierung am Ende der Tracklist noch einmal einen guten Querverweis auf das Gesamtwerk gibt. Ein sehr großes Plus der Platte ist die äußerst gut gelungene Kombination aus schnellen Songs gepaart mit stimmungsvollen und ruhigen Passagen.

Fazit: ANTLERS hauen mit ihrem neuen Album eine gute Scheibe raus, die man als Black Metal-Fan auf jeden Fall antesten sollte. Mitreißende und dissonante Riffs prägen das Grundgerüst der Scheibe. Die treibenden Drums leisten einen großartigen Beitrag und machen direkt Laune, aufs Konzert zu fahren und die Songs live zu hören.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Theom (11:01)
02. Heal (5:25)
03. Nengures (2:12)
04. Beyond The Golden Light (5:13)
05. Metempsychosis (8:53)
06. Drowned In A Well (1:41)
07. Off With Their Tongues (3:27)
08. The Tide (9:58)
09. Lug's Waters (3:24)
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 51:14 Minuten
VÖ: 06.04.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

20.04.2018 Beneath. Below. Behold(8.0/10) von Musty

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!