Letzte Reviews





Festival Previews
RockHard Festival 2018

Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

On Thorns I Lay - Aegean Sorrow

Review von Kruemel vom 19.03.2018 (293 mal gelesen)
On Thorns I Lay - Aegean Sorrow Die Griechen ON THORNS I LAY laden mit ihrem inzwischen bereits achten Longplayer "Aegean Sorrow" zum Zeitlupen-Banging ein. Auf die aktuelle Scheibe haben Stefanos (Vocals), Chris (Gitarre), Antony (Keyboards), Fotis (Drums), Akis (Gitarre) und Jim (Bass) neun melodische Doom-Death-Nummern gepackt. Diese kommen gleichermaßen langsam, wie atmosphärisch und teilweise auch intensiv aus den Boxen. Die Stimme von Fronter Stefanos ist dabei durchgängig im deathigen Grunt-Bereich angesiedelt, was dem Material der Athener eine gewisse Kantigkeit und Härte verleiht. Im Gegensatz zu Genre-Mitstreitern wie SWALLOW THE SUN oder INSOMNIUM wird man beim Hören der siebenundvierzigminütigen Scheibe nicht ganz so melancholisch, obwohl OTIL durchaus noch einen Ticken dunklere Vibes versprühen. Insgesamt ist "Aegean Sorrow" für Fans speziell dieser metallischen Ausrichtung ein passenden Album.

Wer testen möchte, ob ON THORNS I LAY den eigenen Geschmack treffen, kann sich die folgenden offiziellen Bandvideos von 'Erevos' und dem Titeltrack anschauen bzw. -hören:





Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Intro
02. Aegean Sorrow
03. Erevos
04. In Emerald Eyes
05. Olethros Part I
06. Olethros Part II
07. The Final Truth
08. A Sign Of Sadness
09. Skotos
Band Website: http://www.onthornsilay.net/
Medium: CD
Spieldauer: 47:27 Minuten
VÖ: 12.03.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

19.03.2018 Aegean Sorrow(7.0/10) von Kruemel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!