Letzte Reviews





Festival Previews
RockHarz Festival 2018

Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

Michael Schenker - A Decade Of The Mad Axeman

Review von baarikärpänen vom 22.02.2018 (596 mal gelesen)
Michael Schenker - A Decade Of The Mad Axeman Je oller, je doller! Auf den einfachen Nenner kann man das runterbrechen, was MICHAEL SCHENKER in den letzten Jahren veranstaltet. Über die Karriere des blonden Saitenhexers müssen wir nicht noch großartig Worte verlieren. Kurz zusammengefasst in etwa SCORPIONS, UFO, MSG, solo, oder, anders ausgedrückt, als Jungspund einen Uli Jon Roth perfekt ersetzt, international durchgestartet, auf eigenen Füßen stehen und zurück zu alter Stärke. Dass Schenker zwischendurch mal eine längere Schwächephase hatte, gehört ja fast schon zu einer besonderen Karriere dazu. So eine hatten auch andere Größen.

Bevor am 02.03.2018 das neue Album "Resurrection" in den Regalen steht, kommt MICHAEL SCHENKER noch mit "A Decade Of The Mad Axeman", einer proppevollen Doppel-CD, um die Ecke, die auf dem ersten Dreher sämtliche Highlights seiner Veröffentlichungen ab 2007 zusammenfasst. Und umtriebig war er ja, egal ob er das Baby nun MSG, TEMPLE OF ROCK oder MICHAEL SCHENKER nennt. Und wen er da alles in die jeweiligen Truppen reingeholt hat, liest sich eh wie ein Who Is Who an Spitzenmusikern. Garniert wird die Veröffentlichung noch mit einer zweiten Scheibe, randvoll mit exzellenten Live-Aufnahmen.

Ob es Sinn macht, solch eine Zusammenstellung so kurz vor dem Release einer neuen Scheibe auf den Markt zu bringen, ist eine gute Frage. Vor allem, wenn wir von der ersten CD des Doppeldeckers sprechen. Die enthält nämlich nur Songs, die der geneigte Fan eh schon in der Sammlung geparkt hat. Aber gut, es gibt ja sicher auch noch 'ne Menge Leute, die Nachholbedarf haben und insofern hat auch der Teil seine Berechtigung. Abstriche auch beim Sound. Tolle Kompositionen sind das ja, aber die Produktion klingt leider etwas lasch. Ein wenig mehr Schmackes hätte gutgetan. Wichtigster Grund, der für den Erwerb von "A Decade Of The Mad Axeman" spricht, ist allerdings die zweite CD. Die zeigt einen MICHAEL SCHENKER in beeindruckender Form. Da ist es beinahe völlig egal, ob er sich einen Song der SCORPIONS vorknöpft, alte MSG-Knaller neu belebt oder die Highlights seiner UFO-Karriere Revue passieren lässt. Schenker glänzt auf allen Songs und hat es gar nicht nötig, sich in den Vordergrund zu mogeln, nur um sein Ego zu befriedigen. Mr. Malmsteen, da dürfen Sie sich gerne mal ein Scheibchen von abschneiden. Höchst erwähnenswert auch, wer sich da alles die Klinke, pardon, das Mikro in die Hand drückt. Gary Barden, Robin McAuley oder Graham Bonnet (der zum Glück nicht wieder, im wahrsten Sinne des Wortes, einen raushängen lässt - remember Sheffield). Dass sich Schenker was dabei gedacht hat, diese All-Star-Truppe MICHAEL SCHENKER FEST zu nennen, zeigt ein Blick auf die weiteren Gäste. Denn es ist wirklich ein echtes Fest, wenn u. a. Michael Amott, Rudolf Schenker oder Leslie West mit auf der Bühne stehen. Kein Fest hingegen ist der Mann hinter der Schießbude. Klar, gemeinsame Vergangenheit und so, aber Schenker hätte an jeder Ecke 'nen besseren Kesselflicker als Herman Rarebell finden können. Aber ok, eigene Meinung, kein Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

"A Decade Of The Mad Axeman" ist eine schöne runde Sache geworden, bei der allerdings Scheibe Zwei die Erstere klar aussticht. Wer auf gekonnte und immer songdienliche Saitenakrobatik steht, der hat mit MICHAEL SCHENKER schon immer richtig gelegen. Und wer die nötigen Fleuronen übrig hat, der wartet nicht nur auf die nächste Woche erscheinende neue Scheibe, sondern greift auch hier zu.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
CD 1

01. I Want You
02. Night To Remember
03. Cross Of Crosses
04. Ride On My Way
05. Miss Claustrophobia
06. Before The Devil Knows You're Dead
07. Storming In
08. How Long (Three Generations Guitar Battle Version)
09. Lord Of The Lost And Lonely
10. To Live For The King
11. Land Of Thunder
12. Black Moon Rising
13. Live And Let Live
14. Rock City
15. Saviour Machine
16. Bulletproof

CD 2

01. Welcome Howl
02. Let Sleeping Dogs Lie
03. Rock My Nights Away
04. Attack Of The Mad Axeman
05. Rock You Like A Hurricane
06. Hanging On
07. Doctor Doctor
08. Armed And Ready
09. Rock Bottom
10. Horizons
11. Lights Out
12. Vigilante Man
13. Desert Song
14. Love Is Not A Game
15. Doctor Doctor
Band Website: www.michaelschenker.com/
Medium: Doppel CD
Spieldauer: 153:43 Minuten
VÖ: 26.01.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

22.02.2018 A Decade Of The Mad Axemanvon baarikärpänen

Specials

21.06.2012 Früher war (fast) alles besser! (von Warlord)

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!