Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

Pink Cream 69 - Headstrong

Review von Stormrider vom 13.12.2017 (805 mal gelesen)
Pink Cream 69 - Headstrong Wie viele kleine bis mittelgroße Bands könnt ihr aus dem Stehgreif aufzählen, die ihr 30-jähriges Jubiläum als noch aktive Band feiern? Allzu viele sind es am Ende wohl nicht. Die internationalen Karlsruher von PINK CREAM 69 zählen seit Kurzem dazu, und sie legen fürs Jubiläum ihr neues Album "Headstrong" in die Regale. Und warum sollte man an dem, was man schon so lange gerne macht etwas ändern, nur weil man ein Jubiläum hat? Richtig, sollte man nicht und machen die Jungs um Bassist Dennis Ward und Fronter David Readman auch nicht. Demzufolge bietet "Headstrong" wieder amtlichen Melodic Metal, der in der Spannweite von speedigen Powersongs wie dem Opener 'We Bow To None' oder auch dem knackigen 'Path Of Destiny', über klassischen Hard Rock wie 'Walls Come Down' bis hin zu getragenen Stücken, 'Man Of Sorrow', und der kitschfreien Ballade 'Vagrant Of The Night' reicht. Nörgler werden sagen, dass es hier keine Experimente gibt und man mit dem Album auf Nummer sicher geht und sich auch ein zwei eher durchschnittliche Songs eingeschlichen haben. Ja, stimmt, es gibt hier wirklich keine Überraschungen, sondern nur das, was die PINKIES schon seit vielen Jahren auszeichnet. Ein handwerklich solide eingespieltes Album, dass die Melodien an die richtige Stelle setzt, ohne nur annähernd in Verdacht zu geraten Happy Metal zu sein. Dazu eine druckvolle, modern und dennoch nicht steril klingende Produktion, für die Mr. Ward selbst verantwortlich zeichnet. Der sich, ganz nebenbei bemerkt, in den letzten Jahren ja durchaus einen Namen als Produzent in der Szene erarbeitet hat.

Wem nun ein durchweg gutes Album nicht ausreichend Konfetti zum Jubiläum ist, der kann sich an der beiliegenden Bonus-CD erfreuen. Hier gibt es einen Livemitschnitt aus der Rockfabrik Ludwigsburg aus dem Jahre 2013, bei dem man neun Bandklassiker in recht ordentlicher Qualität geboten bekommt. Auch das Material wurde von Dennis Ward produziert und kann sich hören lassen, auch wenn einen die denglischen Ansagen von David Readman manchmal ein Schmunzeln über die Lippen jagen.

Am Ende bietet "Headstrong" also Value for Money, und Qualität ist man von PINK CREAM 69 ja sowieso gewohnt. Glückwunsch zum Jubiläum PINKIES!!!


Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. We Bow To None
02. Walls Come Down
03. Unite And Divide
04. No More Fear
05. Man Of Sorrow
06. Path Of Destiny
07. Vagrant Of The Night
08. Bloodsucker
09. Whistleblower
10. The Other Man
Band Website: www.pinkcream69.com
Medium: CD
Spieldauer: 46:20 Minuten
VÖ: 10.11.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

30.01.2013 Ceremonial(8.0/10) von Stradivari

13.12.2017 Headstrong(7.5/10) von Stormrider

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!