Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Krayenzeit - Von Mond Und Schatten

Review von BlindWarlock vom 23.11.2017 (282 mal gelesen)
Krayenzeit - Von Mond Und Schatten KRAYENZEIT sind sieben Musiker mit ihren Wurzeln in Stuttgart. 2011 gegründet haben sie seit 2015 jedes Jahr ein Album auf den Markt gebracht. Eine ordentliche Produktivität, die die Schwaben da an den Tag legen - allerdings mit gleichbleibend eher mittelmäßiger Qualität.

"Von Mond Und Schatten" ist der dritte Longplayer der süddeutschen Band. Neben der eigentlichen Besatzung von KRAYENZEIT haben an diesem Silbering aber auch Anna Katharina Kränzlein (ex-SCHANDMAUL), Anna Murphy (ex-EELUVEITIE), Katja Moslehner (ex-FAUN), Malte Hoyer (VERSENGOLD) und Aello (HARPYE) mitgearbeitet. Leider merkt man genau das, denn ein Alleinstellungsmerkmal fehlt. Aber der Reihe nach:

The good: Der Silberling lässt sich wirklich gut hören - ob einfach nur so, nebenher, oder zur Entspannung. Man findet immer einzelne Tracks, die dem Moment entsprechen, und auch in seiner Gesamtheit ist "Von Mond Und Schatten" ein gelungenes Werk. Das meiste kann man mitsingen und -summen, und auch zum Headbangen und erregtem Wippen eignen sich meine Favoriten 'Kein Engel' und '30 Silberlinge' hervorragend. Musikalisch rundherum einwandfrei, ausgeglichen und hörbar!

The bad: Wie schon weiter oben beschrieben fehlt irgendwie das gewisse Etwas. Die Songs sind gut, ja, aber zum Dauerhören eignet sich die Platte nicht wirklich. Mehr als ein Durchlauf ist schon eher anstrengend, einzelne Tracks gehen da schon eher. Besonders anstrengend machen es aber langatmige Songs wie 'Am Leben' und 'Nirgendmeer'. Sitzen zwar gut in der Reihenfolge, um zu beruhigen, sind aber für sich alleine deutlich stärker als im Verbund mit dem Rest. Ein wenig mehr Eigeninitiative in den Kompositionen und weniger "so macht SCHANDMAUL es auch" wäre wünschenswert.

The ugly: Die Texte. Die Lyrik von "Von Mond Und Schatten" ist nicht anspruchslos, aber einfach nicht gut. Ständige Wiederholungen ('Am Leben'), überall biblische Themen und Belehrungen ('30 Silberlinge', 'Wir sind die Sünde') und viele 'geborgte' Ideen von anderen Bands ('Nirgendmeer', 'Orpheus', 'Krähenkönigin'). Zusammen mit dem oben Erwähnten gibt das den starken Eindruck, als wäre nur schnell irgendetwas zusammengeklebt worden, um schnell ein neues Album rauszudrücken. Besonders 'Vogelhochzeit' ... ernsthaft? In dieser Zusammenstellung ein Lied übers Vögeln, nur um ein Tavernen-/Sauflied drinnen zu haben? Jungs, ihr habt Potential, macht's richtig und nicht schnell!

Im Großen und Ganzen eine nette Platte zum Reinhören, zum Mischen oder zum Abschalten. Allerdings ist für die Zukunft (und auch hier) noch sehr viel Platz nach oben.


Gesamtwertung: 6.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Intro
02. Spieglein Spieglein
03. 30 Silberlinge
04. Am Leben
05. Wir Sind Die Sünde
06. Krähenkönigin
07. Blut Von Meinem Blut
08. Nirgendmeer
09. Ikarus
10. Kein Engel
11. Du Bist Mein Henker
12. Orpheus
13. Die Wut
14. Tagelied
15. Vogelhochzeit
Band Website: www.krayenzeit.de
Medium: CD
Spieldauer: 57:24 Minuten
VÖ: 27.10.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

20.06.2015 Auf Dunklen Schwingen(6.5/10) von Rocko Flanell

04.09.2016 Tenebra(7.0/10) von Mandragora

23.11.2017 Von Mond Und Schatten(6.0/10) von BlindWarlock

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!