Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Lady Beast - Vicious Breed

Review von baarikärpänen vom 18.11.2017 (356 mal gelesen)
Lady Beast - Vicious Breed Nach BEAST, BATTLE BEAST, BEAST IN BLACK, 'I Am The Beast', 'Number Of The Beast', 'Strike Of The Beast' nun also auch noch LADY BEAST. Zugegeben, bei der Wahl des Namens war der Pittsburgh-5er nicht sonderlich fantasievoll. Immerhin gibt der Name schon mal einen dezenten Hinweis auf die Dame hinterm Mikro. Also muss die Mucke halt überzeugen. 2017 hat es ja bisher schon ziemlich gut gemeint, aber es scheint tatsächlich so, dass das Jahr zum Ende hin noch mal so richtig einen einschenkt. Gerade noch total weggeblasen von TYFON'S DOOM, jetzt schon wieder so 'ne feine Scheiblette, die sich aus dem reichhaltigen Fundus des traditionellen Metals bedient, aber trotzdem frisch und neu klingt.

imgcenter


Nach zwei Alben und einer EP, die alle schon recht positiv aufgenommen wurden, ist "Vicious Breed" nochmal einen Tacken besser und der bisher beste Output von LADY BEAST. Auf den knappen 36 Minuten findet sich all das, was den geneigten Freund der harten Sounds mit der Zunge schnalzen lässt. Ob es nun 'Seal The Hex' ist, das nach dem tollen Intro so richtig Fahrt aufnimmt, 'Sky Graves' mit seinem abwechslungsreichen Aufbau, der formidable Banger 'The Way', das MAIDEN-mäßige 'Every Giant Shall Fall' oder der speedige Titeltrack, hier passt alles. Vor allem die tollen Twin-Guitar Harmonien fallen besonders auf. Und da wären ja dann auch noch die Vocals von Deborah Levine. Die Gute ist keine Doro, ganz bestimmt keine Floor Jansen, sondern glänzt mit einer powervollen Röhre, die total eigenständig ist. Man könnte fast sagen, ihre Stimme klingt spröde. Das ist absolut nicht negativ gemeint, ganz im Gegenteil. Mit Miss Levine haben LADY BEAST eine Stimme mit hohem Wiedererkennungswert. Wo andere Bands mit einer Sängerin ihre Musik mit zu viel Pathos zukleistern, bleiben LADY BEAST einfach nur grundsolide und entfernen sich zu keiner Sekunde von ihren Wurzeln. Hier ist Metal noch Metal und genau das macht "Vicious Breed" zu einem extrem tollen Album.

LADY BEAST haben mit "Vicious Breed" ein echtes Statement abgeliefert. Ich bin schon mal extremst gespannt, was in den letzten sechs Wochen des Jahres noch auf uns zukommt. Schade für die bucklige Verwandtschaft, dass bei der Klasse der Alben wenig Geld für andere Weihnachtsgeschenke übrig bleibt. Was soll's, dafür habt ihr aber 'ne Menge Spaß. Und jetzt hopp-hopp, kaufen!



Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Seal The Hex
02. The Way
03. Lone Hunter
04. Always With Me
05. Get Out
06. Every Giant Shall Fall
07. Sky Graves
08. Vicious Breed
Band Website: https://www.facebook.com/ladybeastofficial
Medium: CD
Spieldauer: 36:19 Minuten
VÖ: 17.11.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

18.11.2017 Vicious Breed(8.0/10) von baarikärpänen

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!