Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Paradise Lost - Medusa
Review von Eddieson vom 07.09.2017 (325 mal gelesen)
Paradise Lost - Medusa Wenn sich Musiker neben ihrer Hauptband noch an anderen Bands beteiligen, dann kann sich das auch mal positiv auf deren Hauptband auswirken. Und damit unterstelle ich PARADISE LOST einfach mal, dass sich Greg mit VALLENFYRE und Nick mit BLOODBATH einen Gefallen getan haben und sie sich durch diese Bands ihrer Wurzeln erinnert haben und mit PARADISE LOST wieder ein Schritt in die Vergangenheit gemacht haben, zumindest was das Musikalische angeht.

Der Weg, den sie mit "The Plague Within" eingeschlagen haben, wird mit "Medusa" konsequent fortgeführt und in Einzelheiten sogar noch etwas verfeinert. Schon der Opener des neuen Albums 'Fearless Sky' zeigt, dass die Herren auch nach so vielen Alben und deren verschiedenen Musikstilen in der Lage sind, eine mächtige Doom-Nummer zu schreiben. Auch 'Gods Of The Ancient' folgt dieser Marschrichtung im selben Schritt. 'From The Gallows' mit einer Spielzeit von knapp über dreieinhalb Minuten ist de kürzeste Songs des Albums und treibt sich mit der Doublebass erst gut voran und wechselt dann zu einem ordentlichen Nackenbrecher mit herrlichen Leads. Nick Holmes hat auf "Medusa" wieder vermehrt in die Growlkiste gegriffen, aber auch nicht vergessen, dass er der cleanen Vocals mächtig ist und so hat er eine ausgewogene Balance zwischen beiden Gesangsarten gefunden. Und wer auf die "Host"-Phase der Band steht, wird mit 'Blood And Chaos' seine Freude haben.

PARADISE LOST haben mit "Medusa" ein granatenstarkes Album geschaffen, welches sowohl Fans der ersten Alben, als auch der mittleren und der letzten Phase der Band überzeugen dürfte. So ist es schön zu sehen, dass in den Herzen der Band der Death/Doom immer noch die größte Rolle spielt und die Engländer mit "Medusa" das Zepter des Death/Dooms in der Hand halten und dieses wohl auch nicht mehr so schnell abgeben werden.

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Fearless Sky
02. Gods Of Ancient
03. From The Gallows
04. The Longest Winter
05. Medusa
06. No Passage For The Dead
07. Blood And Chaos
08. Until The Grave
Band Website: www.paradiselost.co.uk
Medium: CD/LP
Spieldauer: 42:44 Minuten
VÖ: 01.09.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Paradise Lost
Reviews

07.09.2017 Medusa(9.0/10) von Eddieson

Liveberichte

22.05.2012 Wien (Arena) von des

Band website
www.paradiselost.co.uk
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!