Letzte Reviews





Festival Previews
Iron Hammer Festival

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Galderia - Return Of The Cosmic Men
Review von T.Roxx vom 30.07.2017 (277 mal gelesen)
Galderia - Return Of The Cosmic Men Die Franzosen GALDERIA existieren seit 2009 und veröffentlichen nun mit "The Return Of The Cosmic Men" ihr zweites Studioalbum. Das epische, bunte Cover und der Albumtitel verraten schon, womit wir es hier musikalisch zu tun bekommen: Melodischer Power Metal - und zwar von der fröhlichen, positiven Sorte. Dass die Jungs eindeutig von Gruppen wie FREEDOM CALL inspiriert sind, können sie nicht leugnen. Und so ist schon der Opener 'Shining Unity' ein Fest für die Anhängerschaft fröhlichen und melodischen Power Metals. Im Unterschied zu den genannten FREEDOM CALL oder auch GAMMA RAY muss erwähnt werden, dass sich bei GALDERIA die Leadvocals mehrere Personen teilen. Von der ersten Note ist hier nicht nur die musikalische Marschrichtung klar, sondern auch die Tatsache, dass wir es bei den Franzosen mit äußerst talentierten Musikern zu tun haben, die den großen teutonischen Power Metal-Bands in nichts nachstehen. So ist bereits der erwähnte Opener an Epik nicht mehr zu übertreffen und überzeugt in allen Punkten. Das folgende 'Blue Aura' kommt ziemlich rockig um die Ecke und erinnert überraschenderweise (vor allem aufgrund der Gesangsstimme) an die ebenfalls aus Deutschland stammenden AXXIS - griffige Hooks, wo man einfach mitwippen muss, dazu ein turbulentes Gitarrensolo, nothing more to say. 'Living Forevermore' beginnt mit einer einfach gestrickten Keyboardharmonie, bei der man schon weiß, dass sie das musikalische Hauptthema des Songs ist - aber auch daran kann man nix aussetzen, da auch dieser Titel Hitpotential hat. Erwähnte Hauptharmonie kann man direkt mitpfeiffen und man muss nicht allzu viel Ahnung von Musiktheorie haben, um zu erahnen, wie sich der Song entwickelt. Aber alles andere wäre zugegebenermaßen eine Enttäuschung. Es gibt einfach zu viele Power Metalbands, die um jeden Preis progressiv sein wollen und wo das Ergebnis keine Sau interessiert. Dann habe ich lieber einfach gestrickte, aber gut gemachte Platten, wie "Return Of The Cosmic Men". Apropos gut gemacht: gemischt wurde das Album in den legendären Finnvox Studios von Mikko Karmila, an den Master-Reglern saß Mika Jussila. Insofern ist die Produktion allererste Sahne.

Mit 'Wake Up The World' haben die Franzosen eine Ballade am Start, die fast ein bisschen übertrieben wirkt: Pianos, cleane Gitarren, mehrere Gesangsstimmen und große (natürlich vorhersehbare) Spannungsbögen und Chöre. Ich bin fast versucht, dieser Ballade einen Kitschfaktor zu attestieren - aber nichts anderes als Breitband hätte ich an dieser Stelle erwartet. Gegen Ende des Albums kommt mit 'Pilgrims Of Love' noch eine Mischung aus Lagerfeueratmosphäre und KELLY FAMILY-Romantik auf, bevor das Album überraschend mit einem merkwürdigen Mix aus Techno/Disco-Fox und Metal endet - 'Wake Up The World 2.0'. Ganz offensichtlich ein Remix der epischen Ballade des Albums. Gut, dieser Remix ist mutig, aber ich finde, Mut muss einfach auch mal belohnt werden: Besser kann man ein melodiöses Power Metal-Album einfach nicht machen, alles andere als die Höchstnote wäre hier ungerecht!


Gesamtwertung: 10.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood blood
Trackliste Album-Info
01. Shining Unity
02. Blue Aura
03. Living Forevermore
04. High Up In The Air
05. Celestial Harmony
06. Wake Up The World
07. Legions Of Light
08. Return Of The Cosmic Men
09. Pilgrim Of Love
10. Wake Up The World 2.0
Band Website: www.galderia.free.fr
Medium: CD
Spieldauer: 47:55 Minuten
VÖ: 21.07.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Galderia
Reviews

30.07.2017 Return Of The Cosmic Men(10.0/10) von T.Roxx

24.10.2011 Rise, Legions Of Free Men(7.5/10) von Opa Steve

27.01.2013 The Universality(8.0/10) von Stradivari

Band website
www.galderia.free.fr
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!