Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Blind Guardian - Live Beyond The Spheres

Review von baarikärpänen vom 07.07.2017 (610 mal gelesen)
Blind Guardian - Live Beyond The Spheres BLIND GUARDIAN sind eine echte Institution. Das können sich auch alle die hinter die Ohren schreiben, die felsenfest der Meinung sind, dass nach "Nightfall On Middle Earth" der Käse gegessen gewesen wäre. War er nämlich nicht. In gewisser Weise haben sich BLIND GUARDIAN seit "A Night At The Opera" neu erfunden. Oder besser gesagt, sie haben all ihre vorherigen Qualitäten genommen, Details verändert und verbessert. Ähnlich einem Sportwagen, bei dessen eh schon kraftvollem Motor durch ein Vergaser-Update nochmal ein paar PS mehr rausgekitzelt werden. Und wo gehört so ein Bolide hin? Richtig, auf die Straße. Was im Falle BLIND GUARDIAN bedeutet, auf die Bühne.

"Live Beyond The Spheres" nennt sich der neue Triple-Decker (CD-Version, oder vier LP in der Vinyl-Version) von BLIND GUARDIAN. Aufgenommen wurde das Ganze während der letzten Europa-Tournee. Und obwohl die Songs in verschiedenen Locations mitgeschnitten wurden, die Ansagen von Hansi Kürsch mal auf Italienisch, Englisch oder Deutsch gemacht werden, klingt das Endergebnis wie aus einem Guss. Muss man so ja auch erstmal hinbekommen. Und gerade Hansi Kürsch wird immer besser. Wirkte er früher oftmals irgendwie distanziert auf der Bühne, hat er auf "Live Beyond The Spheres" hörbar ordentlich Spaß in den Backen. Bezüglich der Songauswahl gibt's aber überhaupt keinen Grund, zu meckern. Einen Longtrack wie 'The Ninth Wave' von "Beyond The Red Mirror" als Einstieg zu wählen, zeugt vom Selbstbewusstsein der Band. Und was bei anderen Acts auch schon mal gehörig in die Hose gehen kann, funktioniert bei BLIND GUARDIAN bestens. Und wer selbst einen Brecher wie 'And Then There Was Silence' in die Mitte des Sets packt und das ganze Publikum geht mit, der hat wohl eh alles richtig gemacht. Im weiteren Verlauf gibt es eine tolle Mischung aus neuen Stücken, älteren Klassikern wie 'Bright Eyes', 'Mirror Mirror' oder dem unverzichtbaren 'The Bard's Song' (Gänsehautgarantie, wie immer), selten gespielte Stücke und sogar absolute Newcomer im Live-Repertoire. Nörglern, die sich am perfekten Sound und der total sauberen Live-Umsetzung der Stücke stören werden und eine nachträgliche Überarbeitung im Studio vermuten, sei einfach mal ein Besuch eines Konzerts empfohlen. Songs, die an sich schon fast an der Grenze zur Perfektion sind, auf der Bühne diesen Twist zu geben, so dass sie das Publikum erst recht auf eine Reise mitnehmen, kann man in keinem Studio der Welt hinbekommen. Über die superbe Leistung der Musiker hier noch Worte zu verlieren, wäre die berühmt-berüchtigten Eulen nach Athen getragen. Und obendrauf sei noch erwähnt, dass die Publikumsreaktionen sehr fein eingefangen und integriert wurden.

Nach den eh schon über jeden Zweifel erhabenen Live-Outputs 2017 von z. B. THE DEAD DAISIES oder HANSEN AND FRIENDS, ist "Live Beyond The Spheres" nochmal eine Steigerung und verdient jetzt schon einen Spitzenplatz im Ranking der besten Live-Scheiben aller Zeiten. Wenn ihr euch nur eine Scheibe eurer Metal-Helden zulegen wollt in diesem Jahr, dann führt an BLIND GUARDIAN kein Weg vorbei. Diese Scheibe nochmal zu toppen in der zweiten Jahreshälfte, dürfte ein Ding der Unmöglichkeit sein.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. The Ninth Wave
02. Banish From Sanctuary
03. Nightfall
04. Prophecies
05. Tanelorn
06. The Last Candle
07. And Then There Was Silence
08. The Lord Of The Rings
09. Fly
10. Bright Eyes
11. Lost In The Twilight Hall
12. Imaginations From The Other Side
13. Into The Storm
14. Twilight Of The Gods
15. A Past And Future Secret
16. And The Story Ends
17. Sacred Worlds
18. The Bard's Song
19. Valhalla
20. Wheel Of Time
21. Majesty
22. Mirror Mirror
Band Website: www.blind-guardian.com
Medium: CD
Spieldauer: 158:59 Minuten
VÖ: 07.07.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

00.00.0000 A Night At The Opera(7.0/10) von Opa Steve

03.05.2003 A Night At The Opera(8.0/10) von Souleraser

30.04.2005 A Night At The Opera(8.0/10) von Lestat

17.08.2010 At The Edge Of Time(9.5/10) von Lestat

13.03.2015 Beyond The Red Mirror(10.0/10) von BlindWarlock

07.07.2017 Live Beyond The Spheresvon baarikärpänen

17.05.2003 The Bard's Song (In the Forest)von Souleraser

16.06.2007 The Remastersvon CaptainCook

Interviews

17.08.2010 von Lestat

14.01.2013 von Eddieson

Liveberichte

18.12.2015 Osnabrück (Osnabrück Halle) von Eddieson

03.10.2010 Langen (Stadthalle) von Lestat

29.04.2007 Athen (Fuzz Club) von gargantouas

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!