Letzte Reviews





Festival Previews
Hell Over Hammaburg 2019

Festival Reviews 2019

Deserted Fear - Drowned by Humanity

Review von Kruemel vom 09.02.2019 (211 mal gelesen)
Deserted Fear - Drowned by Humanity Death Metal - egal ob im rohen Oldschool-Gewand oder als modernere, melodische Variante - hatte ich in den letzten Jahren überhaupt nicht mehr so richtig auf dem Schirm. Irgendwie waren für mich viele Bands einfach totgedudelt bzw. andere Combos wiederholten (meinem Gefühl nach), was andere vorher auch schon fabriziert hatten. Nachdem ich nun längere Zeit also quasi Death-abstinent war, liefen mir dann neulich plötzlich DESERTED FEAR fast buchstäblich vor die Füße; nämlich während der Ende letzten Jahres stattfindenden "Schreinachten" - Tour mit u. a. den APOKALYPTISCHEN REITERN. Und ich muss gestehen, dass mir der Auftritt im Andernach JUZ Live Club überraschenderweise ziemlich gut gefiel. Aus diesem Grund war ich natürlich sehr gespannt, auf das nun veröffentlichte vierte Langeisen der Thüringer.

"Drowned By Humanity" heißt das neueste Werk von Fabian Hildebrandt (Gitarre), Manuel Glatter (Gitarre/ Vocals) und Simon Mengs (Drums) und beinhaltet incl. Intro insgesamt dreizehn Songs. Auf über einer Dreiviertelstunde Spielzeit heizen die Jungs deathmäßig ordentlich ein. Das gesamte Material ist wirklich ansprechend, auf den Punkt und Stücke wie das treibende 'An Everlasting Dawn', 'Reflect The Storm' oder das neu aufgenommene 'Tear Of My Throne' dringen ziemlich druckvoll aus den Lautsprechern. Im Vergleich zum wirklich respektablen 2017er Vorgänger-Album (welches ich mir dann natürlich zum Vergleich auch reingezogen habe), wirken DESERTED FEAR sogar ein bisschen (aus)gereifter. Denn die Eisenberger können neben Geballer natürlich auch Melodie, was die Bang-fähigen Nackenbrechern wie 'The Final Chapter' oder 'Welcome To Reality' deutlich machen. Die kann man auch in Form der offiziellen Videos genießen (s. unten).

Fazit: DESERTED FEAR als einer der Hoffnungsträger der sogenannten "New Wave Of German Death Metal" machen mit "Drowned By Humanity" sehr viel richtig und bedienen die Genre-Fans mehr als zufriedenstellend.







Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Intro (01:42)
02. All Will Fall (03:48)
03. An Everlasting Dawn (03:33)
04. The Final Chapter (04:08)
05. Reflect The Storm (03:48)
06. Across The Open Sea (00:27)
07. Welcome To Reality (04:18)
08. Stench Of Misery (03:57)
09. A Breathing Soul (04:20)
10. Sins From The Past (03:19)
11. Scars Of Wisdom (05:16)
12. Die In Vain (03:52)
13. Tear Of My Throne (re-recorded) (05:00)
Band Website: www.desertedfear.de
Medium: CD, LP
Spieldauer: 47:21 Minuten
VÖ: 08.02.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

09.02.2019 Drowned by Humanity(8.0/10) von Kruemel

21.11.2014 Kingdom Of Worms(9.0/10) von Eddieson

02.10.2012 My Empire(8.0/10) von Hirsch666

Liveberichte

27.12.2018 Andernach (Juz-Liveclub) von Kruemel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!