Letzte Reviews





Festival Previews
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Festival Reviews 2019

Def Leppard - The Story So Far - The Best Of

Review von Cornholio vom 11.01.2019 (181 mal gelesen)
Def Leppard - The Story So Far - The Best Of Ach wie schön! Die britischen Stadion-Rocker DEF LEPPARD veröffentlichen ein Best-Of-Album! Zu den Songs muss man nicht mehr viel sagen, oder? Für mich persönlich war 'Let's Get Rocked' Anfang der Neunziger mein Einstieg in die härtere Musik, die Maxi-CD hab ich damals in Frankfurt an der Konstablerwache im Virgin Megastore erstanden, das Stück lief wochenlang rauf und runter. So nach und nach hab ich mich dann mit den weiteren Werken der Band befasst, und auch heute lege ich gerne mal die "Adrenalize" oder die "Hysteria" auf, vor allem im Sommer bei einer entspannten Autofahrt kann ich die Scheiben sehr empfehlen.

DEF LEPPARD gibt es seit 1977, dass muss man sich das mal auf der Zunge zergehen lassen, Bassist Rick Savage und Sänger Joe Elliott sind seit Beginn an dabei, also seit über 41 Jahren! Auch der seit 1985 durch einen Autounfall einarmige Drummer Rick Allen hat alle Alben der Briten eingetrommelt. Phil Collen (seit 1982) und Vivian Campbell (ex-DIO, seit 1992 in der Band) könnte man fast als Nesthäkchen bezeichnen. Sei's wie's ist, der passende Soundtrack zur wohlverdienten Einführung in die "Rock And Roll Hall Of Fame" am 29. März steht also!

Zwar ist "The Story So Far" nicht die erste Compilation der Band, aber qualitativ steht die Doppel-CD mit ihren 35 Songs dem 2004er "The Best Of" (fast identisch mit dem 2005 in den USA veröffentlichten "Rock Of Ages") in nichts nach. Selbstredend sind die erfolgreichsten Platten "Hysteria" und "Adrenalize" mit jeweils sechs Songs am häufigsten vertreten, aber auch die anderen Werke der Band, mit Ausnahme vom 1980er Debüt "On Through The Night", werden berücksichtigt.

Natürlich kann man darüber streiten, ob DEF LEPPARD anno 2018 eine weitere Best-Of-CD veröffentlichen muss, aber ich freu mich ehrlich gesagt sehr drüber. Zum einen habe ich nicht alle Alben der Combo, zum anderen bin ich bekennender Fan von solchen Zusammenfassungen, und sei es nur, um eine kleine persönliche Zeitreise zu machen. Darüber hinaus steht mit 'Personal Jesus', ein DEPECHE MODE-Coversong, ein "neues" Stück auf CD1. Vielleicht kennt ihr die Version aus dem Radio oder von Streaming-Diensten. Ich finde sie einerseits ungewohnt; klingt ein wenig nach DISTURBED, aber durchaus modern bzw. zeitgemäß. Auf der Vinyl-Ausgabe gibt es außerdem noch das Weihnachtslied 'We All Need Christmas' als Bonus (verständlich, die Veröffentlichung war Ende November, da zieht so ein Weihnachtsstück immer noch ein paar Verkäufe).

Auch wenn es die Veröffentlichung kommerziell nicht bis in die Top 20 schaffte (UK Platz 32, USA nur Platz 101), ist "The Story So Far" eine gute Übersicht für diejenigen, die sich bisher noch nicht mit dem Quintett befasst haben. Um die großen Erfolge abzudecken, würde zwar auch eine der älteren Veröffentlichungen ausreichen, aber die kompletteste, die auch die letzten 15 bis 20 Jahre abdeckt, in der die Band nicht mehr so erfolgreich war, ist diese hier! Ich hab auf jeden Fall Spaß!

Parallel zu "The Story So Far" veröffentlichten die Briten übrigens "Hysteria: The Singles Boxset", ein Vinyl-Boxset mit zehn 7" LPs, darunter alle acht (!!!) Singles vom Über-Werk "Hysteria". Die Box hat einen abnehmbarem Deckel und bietet ein neues Cover-Artwork, das sich aus allen zehn Artworks der Single-Sleeves zusammensetzt, einschließlich der besonderen spanischen Single "Animal", sowie ein Booklet mit einer vollständigen Banddiskographie und einer Einleitung von Joe Elliott. Außerdem sind zwei Bonus-Singles ('Excitable' / 'Run Riot' (Album Version) und 'Love And Affection' / 'Don’t Shoot The Shotgun' (Album Version)) nur in diesem Box-Set erhältlich. Für Sammler sicher eine geile Sache!


- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
CD 1:
01. Animal
02. Photograph
03. Pour Some Sugar One Me
04. Love Bites
05. Let's Get Rocked
06. Armageddon It
07. Foolin'
08. Two Steps Behind
09. Heaven Is
10. Rocket
11. Hysteria
12. Have You Ever Needed Someone So Bad
13. Make Love Like A Man
14. Action
15. When Love & Hate Collide
16. Rock Of Ages
17. Personal Jesus

CD 2:
01. Let's Go
02. Promises
03. Slang
04. Bringin' On The Heartbreak
05. Rock On
06. Nine Lives
07. Work It Out
08. Stand Up (Kick Love Into Motion)
09. Dangerous
10. Now
11. Undefeated
12. Tonight
13. C'mon C'mon
14. Man Enough
15. No Matter What
16. All I Want Is Everything
17. It's All About Believin'
18. Kings Of The World
Band Website: http://www.defleppard.com/
Medium: 2CD, 2LP
Spieldauer: 150:26 Minuten
VÖ: 30.11.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

05.12.2015 Def Leppard(6.0/10) von Akhanarit

25.06.2011 Mirror Ballvon Jukebox

11.01.2019 The Story So Far - The Best Ofvon Cornholio

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!