Letzte Reviews





Festival Previews
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Festival Reviews 2019

Brainoil - Singularity To Extinction

Review von Baterista vom 15.12.2018 (272 mal gelesen)
Brainoil - Singularity To Extinction 'Was ist da wohl schief gelaufen?' dachte ich, als ich den Bandnamen BRAINOIL las. Hirnöl? Öliges Gehirn? Ölendes Hirn? Recherchen ergaben jedoch, dass die Band bereits 1998 als MrBRAINOIL erstmalig Erwähnung fand, damals noch als Soloprojekt von Greg Wilkinson (Vocals und Bass), und seitdem inklusive Demos und diverser EP neun Veröffentlichungen angesammelt hat. Das ist doch ziemlich ordentlich.

Wir befinden uns im Genre Sludge, da ist so ein Bandname womöglich auch schon wieder gut. Vorliegendes Album namens "Singularity To Extinction" ist somit Nummer 9. Wie es sich für eine gute Sludge-Kombo gehört, schleppt sich die Mucke mit leicht rumpelndem Sound, zum Teil sehr zäh, pessimistisch und dumpf durch die Welt. Wobei rumpelnder Sound hier nicht schlechter Sound heißen soll, sondern eher meine Metapher für sehr tief gestimmte Gitarre und Bass in Kombination mit jeder Menge Verzerrung ist.

Gesangs- bzw. geschreitechnisch wird böse gekeift und angepisst gegrowlt, was das Gesamtbild oder besser gesagt den Gesamtklang gut abrundet. Ab und an lugt auch der Punk-Einfluss um die Ecke, beispielsweise bei 'Blank Static Void' und besonders bei 'Corrosive Ribbons Of Light' (schräge Titel sind anscheinend eine Bandkompetenz), welcher gleichzeitig der Song ist, der mir am besten gefällt.

Je nach Tagesform fand ich das Album mal fett und cool, mal anstrengend und mal einfach sehr pessimistisch. Eine karge Winterlandschaft in schwarz-weiß und im Zwielicht, so würde ich das Stimmungsbild beschreiben wollen, welches das Album bei mir hervorruft.

Fazit: Ich würde meine Einstellung zu Musik und Album als ambivalent bezeichnen. Freunde des Sludge, Doom und Stoner könnten sicherlich gut Gefallen an der Musik finden. Bei mir hat sie nicht ganz gezündet und daher fließen nur 6,5 Tropfen ins ewige Meer der B4M-Reviews.

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Preface To Madness
02. Corrosive Ribbons Of Light
03. The Spectre's Vile Hand (The Shock Doctrine)
04. Singularity To Extinction
05. Blank Static Void
06. Recursion Abyss
07. Halcyon Desolation
Band Website: www.myspace.com/brainxoil
Medium: CD
Spieldauer: 28 Minuten
VÖ: 19.10.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

03.08.2011 Death Of This Dry Season (6.5/10) von des

15.12.2018 Singularity To Extinction(6.5/10) von Baterista

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!