Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Devil Master - Manifestations

Review von grid vom 09.11.2018 (132 mal gelesen)
Devil Master - Manifestations "DEVIL MASTER deliver raw, twisted black metal punk mayhem", so das vollmundige Versprechen. Wer jetzt auf ein wilden Untergrundritt durchs böse Schwarz spekuliert, der hat sich verzockt, denn die Jungs aus den USA haben mit "Manifestations" einen Dreher im Gepäck, bei dem die Mischung aus punkiger Kante und rauem Black Metal nach alter Schule nicht so recht aufgeht. Denn dem Punk fehlen Rotz und Wille zur Anarchie und dem verwaschenen Gesang mangelt es wie auch den leicht chaotischen Riffs an Schärfe, so dass die schwarze Kerbe, die sie den Songs einritzen, eher flach ausfällt. Ein paar okkulte Synthietöne zielen auf Düsterstimmung ab, verpuffen aber ohne Nachwirkung. Mitreißen und hängenbleiben tut wenig und lyrisch bewegen sich DEVIL MASTER eher im vordergründig provozierenden Bereich, denn 'Sex With Succubus' ist keinesfalls die ungezügelte Nummer, wie der Titel verheißt, sondern ein äußerst vergnüglich-tanzbarer Zweieinhalbminutenspaß und ungefähr so erregend wie Händchenhalten. Als spät aufblitzendes Highlight strahlt auf Platz sieben der Tracklist 'Gates Of Pain', wenn DEVIL MASTER sich verrauschten Gesang verkneifen und einfach nur heftig und dreckig drauflosschrammeln und den Punk rauslassen.

Fazit: DEVIL MASTER kommen nicht so böse rüber, wie sie es gerne wären. Die Compilation "Manifestations" ist ein schmerzfrei anzuhörendes Scheibchen, das remixt und remastert alles bündelt, was die Jungs bisher veröffentlicht haben. Das Teil gibt es neben dem CD-Format nur noch als weißes oder schwarzes Vinyl, die pinkfarbene Version ist schon vergriffen.

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. The Devil Master (Devil Is Your Master)
02. Distorted Paths / Fear The Future Gleam
03. Failure To Die
04. Sex With Succubus
05. Inhabit The Corpse
06. Obscene Charade
07. Gates Of Pain
08. Blood On My Shroud
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 23:18 Minuten
VÖ: 02.11.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

09.11.2018 Manifestations(6.5/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!