Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Arsis - Visitant

Review von RJ vom 31.10.2018 (219 mal gelesen)
Arsis - Visitant Zugegeben, James Malone hatte ich seit seinem ARSIS-Debüt "A Celebration Of Guilt" nicht mehr auf dem Schirm, soll heißen, dass zwischenzeitlich 13 Jahre ins Land gegangen sind. Dazwischen liegen vier Alben, so dass Malone mit "Visitant" sein nunmehr sechstes Album unter dem Banner VISITANT veröffentlicht. Aus dem damaligen Duo mit Van Dyne ist in der Zwischenzeit ein Quartett geworden und ARSIS hat sich als vollwertige Band etabliert.

Entsprechend forsch gehen die Jungs zur Sache und prügeln dem Hörer eine mächtige Breitseite aus Death und Black Metal um die Ohren. Gepaart mit technischer Finesse und melodischem Einschlag bekommen die Songs die nötige Abwechslung und loten geschickt die Genregrenzen aus. Mit der thrashigen Note gewürzt zeigt man, dass man die Jahre nicht ungenutzt hat ins Land ziehen lassen, denn verglichen mit der auf das Wesentliche reduzierten Einfachheit des damaligen Debüts ist man heute breit und variabel aufgestellt und macht dem schwedisch geprägten Death Metal alle Ehre, auch wenn hier eigentlich Amis aufspielen. "Visitant" überzeugt als feiner Genremix und professionellen Arrangements, ohne zu dick aufzutragen. Mit 'His Eyes' hat man sich eine Nummer der australischen New Wave-Band PSEUDO ECHO vorgenommen und daraus eine fett arschtretende Aggro-Nummer im Stile von ARSIS gemacht. Aus einer schlaffen Nummer, wenn auch bekannt aus dem fünften Teil von "Freitag der 13.", wurde eine ordentliche Cover-Version, bei der die Metal-Transformation als gelungen bezeichnet werden kann.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Tricking The Gods
02. Hell Sworn
03. Easy Prey
04. Fathoms
05. As Deep As Your Flesh
06. A Pulse Keeping Time With The Dark
07. Funeral Might
08. Death Vow
09. Dead Is Better
10. Unto The Knife
11. His Eyes (PSEUDO ECHO Cover)
Band Website: www.myspace.com/arsis
Medium: CD
Spieldauer: 50:12 Minuten
VÖ: 02.11.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

31.10.2018 Visitant(7.5/10) von RJ

05.05.2008 We Are The Nightmare(8.0/10) von TexJoachim

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!