Festival Previews
ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Summer Breeze 2017

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

Livebericht Soulfly (mit Incite und Lody Kong)
Ein Livebericht von Eddieson aus Bielefeld (Forum) - 10.10.2012 (2286 mal gelesen)
Die "Maximum Cavalera Tour" machte nach der ersten Deutschland-Show im September in Rostock zum zweiten Mal Halt in Good Old Germany, und zwar diesmal im ostwestfälischen Bielefeld. Das Forum liegt nur ca. 200m von meiner Wohnung weg, Grund genug also für mich und meinem Kumpel Boddy dort mal vorbeizuschauen, um erst mal etwas mit Max und seinem Stiefsohn Richie zu quatschen und später dann eine gute Show zu genießen.

Das Forum liegt direkt hinter dem Bielefelder Hauptbahnhof auf dem Gelände und in einer Halle der ehemaligen Bogefabrik. Zu Anfangszeiten stand das Forum noch in Enger und Bands wie DIE TOTEN HOSEN, MOTORPSYCHO, SOUNDGARDEN und NIRVANA spielten dort. Die Preise sind gut, das Bier ist kalt, der Kaffee heiß und die Atmosphäre in dem Laden ist super. An Wochenenden finden dort regelmäßig Partys und weitere Konzerte statt. Insgesamt finden dort bestimmt zwischen 600 und 700 Leute Platz. Heute waren es leider nicht ganz so viele, aber so um die 450-500 Leute haben an diesem Mittwochabend bestimmt den Weg ins Forum gefunden.

Wo ich etwas weiter oben schon NIRVANA erwähnte, als die erste Band LODY KONG anfing zu spielen und ich gemütlich in die Halle lief, dachte ich sofort der junge Kurt Cobain steht dort wieder auf der Bühne. Eine gewisse Ähnlichkeit ist nicht zu leugnen. Während der Show erfuhr ich dann, dass auch in LODY KONG zwei Familienmitglieder des Cavalera-Clans tätig sind. Nämlich Zyon Cavalera (Gitarre) und Igor Cavalera Jr. (Drums). Dadurch erschloss sich mir auch der Titel der Tour (jaja, ich hatte mich diesbezgl. im Vorfeld nicht informiert). Musikalisch war es nicht so meins, kann es nicht mal richtig einordnen. Irgendwas zwischen Death Metal und Punk würd ich sagen. Ich habe keine Ahnung wie lange es die Band schon gibt und wieviel Bühnenerfahrung sie haben, aber ich denke, ohne den Vater würden die Jungs kaum eine solche Tour spielen. Sie müssen noch etwas an sich arbeiten, aber ich denke das werden sie wohl schaffen, schließlich wurden 2/3 der Band Musik in die Wiege gelegt. LODY KONG hatten 30 Minuten Zeit das Publikum zu überzeugen, was ihnen nicht ganz gelang, aber dennoch einen angemessenen Beifall bekam.

imgleftNach kurzer Umbaupause betraten dann INCITE die Bühne. Die Band, um Sänger Richie Cavalera, spielen modernen Thrash Metal (Aussage von Richie) und schafften es, das ostwestfälische Publikum zum Auftauen zu bringen. Das Forum füllte sich zusehens und reges Interesse zeigte sich auf den Gesichtern der Zuschauer. Auf der Bühne ging es nicht weniger kraftvoll zu. Sänger Richie fegte über die Bühne und animierte das Publikum sich zu bewegen, was dieses auch gerne tat und es bis zu einem Circlepit schaffte, was die Band sichtlich freute. Songs vom vergangenen Album "The Slaughter" wurden vom Publikum ebenso gefeiert, wie die, vom kommenden Album "All Out War" welches im November veröffentlicht wird. Nach einer Spielzeit von 45 Minuten war das Publikum aufgewärmt und für den Hauptact des Abends bereit.

imgrightSOULFLY betraten um 22:30 Uhr die Bühne und knallten gleich mit 'World Scum' los. Das Publikum, noch aufgewärmt von INCITE, wirkte sofort wie entfesselt, im Anschluss direkt 'Blood Fire War Hate'. Mit 'Refuse/Resist' wurde ein SEPULTURA Knaller gespielt und es sollte nicht der Letzte sein. Aber erst mal bewegte sich die Band quer durch ihre Discography. Von 'Prophecy' über 'Primitive' und mit 'Intervention' zurück zur "Enslaved". Darauf folgte, der wohl für mich beste SEPULTURA-Song 'Arise'. Wirkte Sänger Max anfangs doch etwas müde, ist er so ab Mitte des Sets aufgetaut und agierte mit dem Publikum. Der SEPULTURA-Block mit 'Arise', 'Troops Of Doom' und vor allem 'Territory' war sehr fett und erzeugte fast eine Gänsehaut. Die Songs kommen halt live noch besser als auf Platte. Nach 'Plata O Plomo' folgte dann 'Revengence' bei dem Max Unterstützung seiner beiden Söhne Zyon und Richie am Gesang bekam und Igor Jr. die Drums übernahm. Maximum Cavalera! In Folge dessen kam natürlich noch 'Roots', 'Jump Da Fuck' wurde angestimmt und 'Eye For An Eye' bildete den finalen Song.

Was bleibt also zu sagen? Ich denke, für SOULFLY-Fans und alte SEPULTURA-Fans, wie ich einer bin, hat sich der Abend gelohnt. Wenn ich dabei an die Action des Publikums mit viel Circlepit und Jumps denke, dann stehe ich wohl nicht alleine da mit meiner Meinung. Leider ist der gute Max nicht mehr so fit auf der Bühne, wie noch vor einigen Jahren, aber gut, auch er ist nicht mehr der Jüngste. Jedenfalls hatte die Menge gute Laune, die auch mit kurz gespielten Snippets von 'Iron Man', 'The Trooper' und Fußballgesang gehalten wurde. Bis zum nächsten Mal!

Setlist SOULFLY:
01. Intro
02. World Scum
03. Blood Fire War Hate
04. Refuse/Resist
05. Execution Style
06. Frontlines
07. Prophecy
08. Primitive
09. Defeat U
10. Intervention
11. Arise
12. Troops Of Doom
13. Territory
14. Plata O Plomo
15. Revengence
16. Roots
17. Jump / Eye For An Eye

imgcenter


Location Details
Forum in Bielefeld (Deutschland)
Website:www.forum-bielefeld.com
Adresse:Meller Straße 2
33613 Bielefeld

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Soulfly
Reviews

15.09.2015 Archangel(8.0/10) von Eddieson

25.03.2012 Enslaved(8.5/10) von Baterista

12.06.2010 Omen(7.5/10) von Opa Steve

12.11.2013 Savages(7.5/10) von Eddieson

Interviews

19.10.2012 von Eddieson

Liveberichte

10.10.2012 Bielefeld (Forum) von Eddieson

23.06.2006 Dessel (Graspop Metal Meeting) von Vikingsgaard

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
X-Vivo - Petrichor

Schaut mal!