Letzte Reviews





Festival Previews
RockHarz Festival 2018

Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

Interview mit Tom Gattis von Ballistic

Ein Interview von Odin vom 01.12.2001 (3185 mal gelesen)
Das Interview zum Feature.

Nat:   Tom, was hat dich anfangs überhaupt zur schwermetallischen Musik gebracht?

Tom:   Am Anfang hörte ich Punk wie die Ramones, Pistols, Dead Boys. Dann kam ich auf alte Priest, Scorpions etc. und war gepackt! Ich hörte nicht viel echten alten Metal, denn mir war mehr nach dem schnelleren Upbeat-Zeugs.
Es war irgendwie natürlich für mich. Mein Vater sagte, als ich ein kleiner Junge war, waren die einzigen Songs aus seiner Beatles Platten-Sammlung, die ich mir anhörte, die härteren Sachen wie Revolution.

Nat:   Welche musikalischen Vorbilder oder Idole hattest du? Als ihr mit Deuce anfingt, gab es ja so gut wie keine Bands mit einem derart harten Sound in der Szene, oder?

Tom:   Oh, da gab es ein paar. Riot hatten Narita, Yesterday and Today hatten Struck Down, Priest hatten einen Batzen großartiger Alben, genau wie die Scorpions. Aber ich muss sagen, dass wir anfingen, Metal zu spielen, bevor wir jemals was von den anderen Bands gehört hatten. Marty liebte Frank Marino, Mahogony Rush.

Nat:   Jemand bemerkte, dass du auf einem Bild im Booklet von Wardogs "A Sound Beating" etwas Ähnlichkeit mit Eric Adams (Sänger bei Manowar) hättest. Gibt es da irgendwelche musikalischen oder persönlichen Verbindungen?

Tom:   Ich habe Eric Adams nur ein einziges Mal persönlich gesehen, als sie in Baltimore spielten und ich hinter der Bühne war. Ich erinnere mich nur, dass er etwa 2 Fuss kleiner und wesentlich leichter gebaut war als ich [OK, ich werde dir nicht zu nahe treten! Anm. d. Red.]. Aber wow, was für ein großartiger Sänger! Weißt du, dass da nur etwa 15 Leute im Zuschauerraum waren? Amerika ist wirklich Mist für Metal!

Nat:   Kommen wir also zu deiner aktuellen Arbeit. Ist Ballistic die Quintessenz aus deinen Erfahrungen mit Deuce/Tension und Wardog?

Tom:   Es ist das einzige, was ich je gemacht habe, das mir gefällt.

Nat:   Wie zum Geier hast du diese unglaublichen Musiker gefunden, die jetzt mit dir spielen?

Tom:   Nun, Tim (O'Connor, Bass) ist noch aus den Tension Tagen, aber die anderen habe ich einfach durch eine Anzeige in der Zeitung gefunden. Weißt du, so gut Peter (Petev, Lead-Gitarre) auf der CD auch klingt, ich habe ihn ungefähr 10 mal besser gehört. Er ist einfach unglaublich.

Nat:   Was sind deine Pläne für die Zukunft mit Ballistic?

Tom:   Hoffentlich einen Vertrag zu bekommen und wieder rüber nach Europa zu kommen. Die Reaktionen der Fans haben mich offen gesagt total überrascht, und ich hatte keine Ahnung, dass sie die Musik derartig mögen. Es gab nicht eine Show bei der sie mir nicht den Eindruck vermittelten, wir seien der Headliner. Einfach unglaublich!!

Nat:   Vielen Dank für deine Zeit und Geduld und viel Glück weiterhin. Hoffentlich sehen wir bald eine Ballistic CD in den Läden!

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

09.09.2003 Ballistic(9.5/10) von Odin

Interviews

01.12.2001 von Odin

01.12.2001 von Odin

Specials

01.07.2002 Featured Artist: Ballistic (von Odin)

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!