Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

Interview mit RD "Lia" Liapakis von Mystic Prophecy

Ein Interview von Akhanarit vom 02.11.2013 (2149 mal gelesen)
Mädchen-Favorit, das lässt tief blicken!

Acht Alben lang beackern die Süddeutschen MYSTIC PROPHECY nun schon den Musikmarkt und ein wirklich schlechtes Album kam noch nie von den Mannen um Bandleader und Sprachrohr RD "Lia" Liapakis. "Killhammer" stellt dies einmal mehr unter Beweis, was natürlich Grund genug ist, uns mal mit ein paar Fragen an RD zu wenden und uns "up to date" bringen zu lassen.

Hallo RD, danke für die Interviewgelegenheit. Was bestimmt derzeit deinen Alltag?

RD: Wir sind jetzt seit gut einer Woche von unserer Tour mit MASTERPLAN zurück und seit genauso langer Zeit bin ich Tag für Tag wieder bei meiner regulären Arbeit unterwegs. Aber grundsätzlich ist es ohnehin nicht so, dass etwas mehr oder weniger meinen Alltag bestimmt. Meine Familie, meine Arbeit und meine Musik, das ist von jeher mein Alltag.

Mit "Killhammer" habt ihr jetzt euer achtes Album veröffentlicht. Bist du zufrieden mit dem Ergebnis?

RD: Wenn ich jetzt mit einem nicht weiter kommentierten "Nein." antworten würde, wärst du immerhin überrascht, haha! Aber ganz ehrlich, wenn ich nicht zu 100% zufrieden wäre, dann wäre das Album so wie es erschienen ist, nicht rausgekommen. Wir stehen komplett hinter dem was wir tun und sehen uns zum einen in der Verantwortung uns selbst, aber auch den Fans gegenüber. Ein Album zu veröffentlichen, mit dem wir nicht komplett zufrieden sind, käme also überhaupt nicht in Frage…

Als ich euer neues Album in unserer Liste sah, dachte ich mal zurück an mein erstes Mal mit euch. Ihr schwirrt jetzt schon seit mehr als 10 Jahren durch meinen Metal-Kosmos! Es wird nicht nur mir so gehen. Macht dich so etwas stolz?

RD: Natürlich erfüllt es uns als Musiker in gewisser Weise mit Stolz, dass nach so vielen Jahren immer noch Leute unsere Musik hören wollen während heutzutage eine Menge Bands genauso schnell von der Bildfläche verschwinden, wie sie darauf erschienen sind. In erster Linie sind wir jedoch glücklich und dankbar, dass die Fans hinter uns und unserer Musik stehen und regelmäßig dafür sorgen, dass unser Name neben derer Weltstars in den Charts auftaucht. Dass die Leute live mit uns zusammen immer so tolle Partys feiern, auch nach so vielen Jahren noch, ist ebenfalls etwas, worüber wir uns unheimlich freuen!

Kommen wir doch gleich mal auf "Killhammer" zu sprechen. Wie lange hat es gedauert, bis es von der ersten bis zur letzten Note fertig komponiert war? Und was ist die Kernaussage? Wofür steht es?

RD: Es hat ziemlich genau 4 Monate gedauert, bis alle Songs komponiert waren und nochmal rund 2 Wochen, bis die Songs dann im Studio fertig im Kasten waren. Die Kernaussage ist schnell erklärt. Die heißt schlicht und ergreifend "Killhammer", haha. Metal straight in your face, nicht mehr und nicht weniger. Während "Ravenlord" ja ein Konzept-Album war, sind die Inhalte diesmal wieder etwas offener, ein lyrischer Allrounder, wenn du so willst. Politik hat genauso einen Platz auf dem Album gefunden wie die Wikinger. Es geht um Dinge, die uns persönlich interessieren, bewegen und über die wir etwas zu erzählen haben.

Sind alle Songs taufrisch, oder konntet ihr auch auf älteres unveröffentlichtes Material zurückgreifen?

RD: Taufrisch sind sie nicht, das klingt ja als kämen sie aus einer Tiefkühltruhe und wir hätten sie nur aufgewärmt, haha. Natürlich ist das alles komplett neues Material. Und selbst wenn wir ältere Songs in Reserve hätten, auf die wir zurückgreifen könnten, warum sollten wir das tun? Es geht uns ja nicht um ein "Hauptsache es sind 11 Songs auf dem Album, welche das sind, ist uns egal.". Nein, wir wollen das Beste bieten, was zu leisten wir imstande sind. Außerdem macht ja auch eben für einen Musiker die Entwicklung eines Albums eine Menge Spaß, deswegen schreiben wir für unsere Platten die Songs immer neu (von den Cover-Versionen mal abgesehen).

In meinem Review habe ich 'To Hell And Back' als Fave auserkoren. Hast du einen Favoriten und wenn ja: welchen und was reizt dich daran besonders?

RD: 'To Hell And Back' hat sich ja inzwischen zum Mädchen-Favoriten herauskristallisiert, deine Wahl lässt also tief blicken, haha! Als Musiker selbst hast du in der Regel keinen speziellen Lieblingssong. Jedes einzelne Stück ist dein ganz persönliches Baby, das es nur aus sehr gutem Grund auf ein Album schafft. Ich stehe hinter allen unserer Songs!

Als Band habt ihr euch prima weiterentwickelt. Oft verliert man dadurch aber auch etwas an Spontanität. Geht dir/euch das auch so, oder brennt das kreative Feuer noch wie am ersten Tag?

RD: Wenn das kreative Feuer nicht mehr brennen würde, gäbe es "Killhammer" nicht. So einfach ist das!

Wer von euch wollte eigentlich 'Crazy Train' covern? Im MYSTIC PROPHECY-Sound kommt diese Nummer ja grandios! Kompliment!

RD: Danke für das Kompliment. Auch ein Cover muss natürlich gewissen Ansprüchen genügen, bevor der Song es auf ein Album von uns schafft. Das Wichtige ist immer, dass du aus dem Song eine ganz eigene Version machst, das ist uns glaube ich, mal wieder, ziemlich gut gelungen, ha! Unser Markus ist ein großer Zakk Wylde-Fan. Von ihm stammt die Idee die Nummer zu machen. Überhaupt kommt Markus ganz gerne mal mit solchen Einfällen um die Ecke, die ich wiederum wirklich sehr geil finde. Ich persönlich würde vermutlich eher selten von alleine auf die Idee kommen eine Coverversion auf ein Album zu packen, aber wenn es so wie in diesem Fall passt, warum nicht?

Du bist Familienvater. Auf Facebook habe ich ein Bild deines Sohnes gesehen. Wie wichtig ist dir die Familie und stehen alle hinter deinem Job als Musiker? Was macht den privaten RD aus?

RD: Meine Familie geht mir über alles. Und obschon ich ein sehr offener Mensch bin, auch im Umgang mit Presse und Fans, ist es mir wichtig meine Familie und mein Privatleben für mich allein zu haben. Da ich Vollblutmusiker und Workaholic bin, wäre das alles, so wie es ist, gar nicht möglich, wenn meine Familie nicht komplett hinter mir stehen würde, was sie zum Glück aber tut. Was den privaten RD ausmacht? Dass er genauso ist, wie ihn auch die Fans, die Presse und alle anderen kennen. Ich bin immer RD, egal bei welcher Gelegenheit. Es gibt keinen Knopf, bei dem ich einfach draufdrücke und mich den gerade vorherrschenden Umständen anpasse. Ich bin immer so wie ich bin!

Was können wir in Zukunft von MYSTIC PROPHECY-Gigs erwarten? Besonderes Setup, tolle Packages?

RD: Wenn MYSTIC PROPHECY die Bühne rocken, dann ist das immer ein besonderes Setup und tolles Package, haha! Wir versuchen auf jeder Tour das bestmögliche Package zu bieten, wo für jeden was dabei ist. Das ist uns auch diesmal wieder gelungen, die Tour mit MASTERPLAN hat eine Menge Spaß gemacht, sowohl auf, als auch hinter der Bühne.

Ist jetzt schon abzusehen, wie die Reaktionen der Fans ausfallen werden? Schlägt "Killhammer" ein wie gewünscht?

RD: Wir wünschen uns immer, dass es den Fans gefällt, und das tut es! Die Platte ist in die Album-Charts eingestiegen und die Kritiker überschütten uns wieder mit Lob und Bestnoten. Wir haben also keinerlei Grund zu klagen!

Erzähle uns doch bitte mal eine Tour-Anekdote, die du der Presse noch nie erzählt hast!?

RD: Wenn es eine solche gäbe, dann hätte ich sie bestimmt aus sehr gutem Grund bisher noch niemandem erzählt, ha! Außerdem ist die ganze Band eine wandelnde Anekdote, da eine bestimmte auszuwählen ist schier unmöglich.

RD, ich danke dir für das Gespräch. Wenn du noch etwas loswerden möchtest, ist das jetzt deine Chance!

RD: Die Chance nutzen wir natürlich allzu gerne, um ein fettes Danke an die Fans zu schicken, die uns seit 12 Jahren einfach nur hammermäßig unterstützen. Ohne unsere Fans wären MYSTIC PROPHECY nichts - das sage ich nicht nur so dahin, das ist einfach Fakt. Tausend Dank also, dass ihr uns alten Knackern noch immer die Stange haltet ;-)

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

11.06.2009 Fireangel(8.0/10) von Kex

07.10.2013 Killhammer(8.5/10) von Akhanarit

05.01.2018 Monuments Uncoveredvon baarikärpänen

25.08.2017 Never Ending (Re-Release)(9.0/10) von Akhanarit

25.11.2011 Ravenlord(8.0/10) von Jukebox

11.01.2017 Vengeance (Re-Release)(7.0/10) von Akhanarit

Interviews

05.01.2012 von Jukebox

02.11.2013 von Akhanarit

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!