Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Interview mit Sami von Kreator
Ein Interview von Eddieson vom 23.12.2012 (3031 mal gelesen)
Sami war etwas überrascht, dass wir mit ihm ein Interview machen wollten. Darauf braucht er ersmal ein Kaffee und 'ne Zigarette. Während unten NILE knüppelten sprachen mein Kumpel Boddy und ich mit dem sympathischen Finnen über die Tour, die kommende DVD und noch ein paar anderen Sachen.

Hallo Sami! Um gleich zu starten, richte ich dir meine Glückwünsche zum neuen Album aus. Ist ein starkes Teil geworden.

Sami: Ja, vielen Dank!

Jetzt seid ihr fast 2 Monate auf Tour gewesen. Wie lief es?

Sami: Ja, also, sehr gut besucht überall. Wir mussten nur eine Show absagen, das war in der Türkei. Wegen der Grenzkontrolle. Da war ein so'n Typ. Der hat "Nein!" gesagt.

ER wollte nicht?

Sami: Genau, ER wollte nicht. War schade, denn da war viel schon im Vorverkauf weg, und die Leute kamen von weit weg und wollten da hin. Aber wir holen das nach, und spielen da dann später im Frühling. Ansonsten gab es etwas Probleme an der Grenze zu Weißrussland. Da mussten wir 9 Stunden warten. Wir haben dann erst um 4:30 Uhr morgens angefangen zu spielen. Aber die Leute haben gewartet. Das war unfassbar. Das würd wahrscheinlich nirgendwo anders in der Welt passieren.

Treue Fans!

Sami: Ja, oder vielleicht haben sie dort gewohnt?! [lacht]

Wie ist die Stimmung unter den Bands?

Sami: Ja, sehr gut. Das war sie von Anfang an. Mit NILE haben wir schon früher in den USA getourt. 2006 oder so. Und MORBID ANGEL, die waren irgendwann in den Neunziger mit KREATOR unterwegs. Ich war nicht dabei. Ich habe gehört, dass es damals irgendwelche Probleme gab. [lacht] Aber jetzt ist alles gut. Sind halt Amis. Was kann man da machen? [lacht]

Ich bin großer John Sinclair Fan. Jetzt gab es den Sampler mit eurem Song 'Wolfchild'. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit?

Sami: Das war ein Kontakt mit Mille. 'Wolfchild' stammt aus der Session in Schweden mit Jens Bogren im letzten Januar. Und wir dachten der Song wäre ganz gut, aber das passte nicht, der war zu ähnlich mit einem anderen Song. Ich sag dir aber jetzt nicht mit welchem. [lacht] Das war 'ne gut Chance 'Wolfchild' doch noch rauszubringen. Wir waren eigentlich zufrieden mit dem Song, aber er passte halt nicht aufs Album.

Mille hat doch auch ne Sprecherrolle in dem Hörspiel.

Sami: Ja, genau. Das ist 'ne coole Sache. Mille selber ist auch Fan davon.

Hörspiele laufen im Tourbus wohl eher weniger. Läuft was anderes?

Sami: Wir hauen immer so gegen 2:00 Uhr oder 3:00 Uhr nachts von der Location ab. Was willste da machen? Vielleicht noch 2 bis 3 Gläser Wein trinken, aber sonst? Musik läuft normalerweise nicht. Ab und zu, aber eher selten. Was wird da im Bus gemacht? Eigentlich nur gepennt. Und am nächsten Morgen ist man dann schon in der nächsten Stadt.

"Phantom Antichrist" war hier in den Charts auf Platz 5.

Sami: Ja, das war bisher das Beste. Die beste Chartposition, die wir je hatten. In Finnland war es auf Platz 11. Ich komme aus Finnland. Als Musiker tut man halt sein Bestes, und wenn die Platte dann raus ist, dann kannste eh nichts mehr machen.

Setzt ihr euch deswegen unter Druck? Denkt ihr, dass das nächste Album wieder so erfolgreich sein muss?

Sami: Nein, das nicht. Natürlich hoffen wir, dass es erfolgreich sein wird, und wir tun unser Bestes dafür. Aber so riesengroße Erwartungen habe ich jedenfalls nicht. Das ist halt Metal. Leute sagen, das ist ne tolle Sache, und vielleicht haben wir auch ein paar neue Leute gefunden. Was ich gesehen habe auf dieser Tour, gibt es auch wieder jüngere Leute im Publikum.

Genau, da haben wir grad auch drüber gesprochen.

Sami: Manchmal sind die Gigs auch für unter 18-jährige auch verboten.

Hier in Deutschland zum Glück nicht.

Sami: Nee, aber in anderen Ländern.

Die CD mit Bonus-DVD ist ab 16.

Sami: Ja, das ist böse.

Das liegt aber wohl daran, dass ihr mit Zigarette zu sehen seid.

Ventor: Ja, daran kann das liegen

Du sprichst auf der DVD vom Federhut Akustic-Album?

Sami: [überlegt und muss lachen] Ach so, ja das. Warte mal. Das war eigentlich nur so ein dummer Scherz, weil das so mittelalterlich klingt. Ich habe nur überlegt, wie man das besser machen könnte.

Also gibt es kein Akustik-Album?

Sami: Nee![lacht]Auch nicht geplant. Andere Leute sollen das machen. KREATOR nicht. [lacht immer noch]

Bald ist Jubiläum. KREATOR haben 30 Jahre auf dem Buckel. Habt ihr euch dafür was ausgedacht?

Sami: Naja, beim 25. Jubiläum haben wir eine Tour gemacht, wo wir mehr so ältere Lieder gespielt haben. 'Pestilence' haben wir z. B. gespielt. Die Leute konnten damals sich auf unsere Homepage wünschen, welche wir von den Älteren spielen. Das war die 25. Jubiläums-Tour, aber für das 30. haben wir nichts geplant. Wofür auch? Warum? 25 ist eh 'ne schönere Nummer als 30. imgleft

DESTRUCTION haben auch grad ihren 30. Die haben auch nichts Besonderes gemacht.

Sami: Das sollten sie aber [lacht]

Dafür filmt ihr am Ende der Tour eine DVD.

Sami: Genau. Hier ist der Experte. [zeigt auf den Kameramann] Er heißt Kollek. Die nächste Frage geht an Kollek. [Kollek verlässt in diesem Moment den Raum]

Da rennt er weg! Habt ihr euch dafür etwas Besonderes ausgedacht?

Sami: Er hat sehr viele Kameras versprochen. Und merkwürdige Winkel. Das ist halt die letzte Show von der Tour. Wir haben fast jeden Tag die letzten 2 Monate gespielt. Die Band ist also im sehr guten Zustand, musikalisch gedacht.

Ventor: Wir sind eigentlich gar nicht auf Tour. Wir proben nur. 43 Proben für die DVD.

Wenn ihr 43 Mal geprobt habt, sind die Erwartungen jetzt aber sehr hoch.

Ventor: Keine Sorge. Hast ja gleich eine Kostprobe unseres Könnens.

Sami, bist du aufgeregt, wenn für eine DVD gefilmt wird?

Sami: Nö, das darf ich auch nicht sein. Ich bin eigentlich nie aufgeregt. Aber wir hatten diesen Live-Stream aus Berlin für den Spiegel, da war ich etwas nervös.

Habt ihr 'ne Ahnung, wie viele Leute das gesehen haben? Ich meine, der gemeine Spiegel-Leser ist jetzt nicht unbedingt auch KREATOR-Hörer.

Sami: Nein, keine Ahnung wie viele das waren. Man konnte das auch nicht überall sehen. In Finnland z. B. konnte man das auch nicht sehen. Das war nur in Deutschland, Schweiz und Österreich möglich.

Mille hat mal gesagt, dass ihr nicht mehr als Vorband auftreten werdet.

Gibt es nicht doch eine Band, bei der ihr das machen würdet.

Ventor: [der im RUSH-Shirt da sitzt]KISS, RUSH, IRON MAIDEN

Sami: Auf Festivals ist das natürlich was anderes. Aber sonst, keine Ahnung, mal sehen. Z. B. das hier ist ja auch so eine Co-Headliner-Tour.

Aber ihr seid jeden Abend als letzte auf die Bühne?

Sami: Ja!

Wenn es KREATOR jetzt nicht geben würde. In welcher Band, auch nicht mehr existierenden Band, würdest du gerne spielen.

Sami: PINK FLOYD. Weiß ich nicht. Ich bin Musiker, ich mache ständig irgendwelche Studiojobs und Gigs auch für andere Bans. Aber KREATOR ist die Priorität.

Ich lese grad das Buch "Violent Evolution".

Sami: Das habe ich auch gelesen. Auch auf Deutsch. Viele deutsche Bücher habe ich nicht gelesen, aber das habe ich geschafft. Die haben sich etwas zu viel auf diesen Doku-Film fokussiert. "Thrash Altenessen". Etwas zu viel darüber geschrieben, denn eigentlich gibt es nicht viel darüber zu diskutieren. Das war das Einzige, was ich nicht so gut fand. Ansonsten kann man das Buch schon empfehlen.

Wenn es nach den Mayas geht, ist das heute euer letztes Konzert.

Sami: Ja, ich hoffe [lacht]

Ventor: [er stellt ne komische Rechnung auf]Die haben sich doch eh um 100 Jahre vertan.

Mal angenommen du könntest dich retten, und darfst die berühmten 3 Dinge mitnehmen, dahin wo du dich rettest. Was wäre das?

Sami: Aber wenn die Welt endet, dann kann man sich nicht retten.

Du hast die Wahl, du könntest zum Mond, zum Mars oder zur ISS.

Sami: Flasche Wodka, Gitarre und irgendeine Frau. [lacht] Das würde aber alles nicht lange halten. [lacht noch mehr]

Jetzt habt ihr aber erst mal Urlaub über Weihnachten und Silvester.

Sami: Ja, etwas. Dann ist aber schon im Januar das 70000 Tons Of Metal. Das ist so eine Karibik-Cruise mit 40 Metal-Bands. Das startet in Miami und geht dann nach Turks And Caicos Island. Dann ist eine Tour in Russland geplant. Und auch eine in England, mit BEHEMOTH wahrscheinlich. Aber da weiß ich noch nicht wann. Vielleicht April. Und Festivals. Das "Sweden Rock" ist bestätigt. Das ist gut, dann können wir RUSH sehen [grinst zu Ventor rüber], Hellfest in Frankreich, Tuska Festival in Finnland. Es sind also viele Sachen geplant. Die Platte ist ja noch ganz neu, d. h. erstmal viel Tour. A

Also wird 2013 fast komplett durchgetourt.

Sami: Ja, ich hoffe.

Das klingt anstrengend. Du spielst ja in 2 Bands.

Sami: Ja, oder 3, oder 4. Nein, das ist nicht anstrengend. Diese Tour war auch nicht anstrengend. Wir hatten sogar unser eigenes Catering dabei.

Sami, vielen Dank für deine Zeit und die letzten Worte darfst du sagen.

Sami: Ich danke. Das war übrigens das erste Interview, das ich auf Deutsch gemacht habe. [freut sich]

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Kreator
Reviews

26.09.2013 Dying Alivevon Eddieson

27.06.2003 Endless Pain (Remaster)(8.0/10) von Souleraser

05.02.2005 Enemy of God(10.0/10) von Souleraser

18.02.2017 Gods Of Violence(9.0/10) von Eddieson

24.06.2003 Live Kreationvon Souleraser

11.08.2003 Live Kreation - Revisioned Glory(9.0/10) von Souleraser

27.06.2003 Violent Revolution(9.5/10) von Souleraser

Interviews

28.08.2003 von Souleraser

23.12.2012 von Eddieson

27.01.2017 von Eddieson

Liveberichte

18.02.2017 Berlin (Columbiahalle) von Eddieson

20.12.2012 Hannover (Capitol) von Eddieson

20.05.2007 Athen (Gagarin 205) von gargantouas

08.03.2007 Cologne (Live Music Hall) von Opa Steve

Band website
www.kreator-terrorzone.de
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!