Festival Previews
ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017
Take off: 02.06.2017 - preview

ROCK HARD-Festival 2017 vom 02. bis 04.06.2017 in Gelsenkirchen




Das ROCKHARD findet in diesem Jahr vom 02. bis 04. Juni an gewohnter Stelle am Amphitheater in Gelsenkirchen statt. Die attraktive Location bietet eine gemütliche Atmosphäre mit der Möglichkeit, am Kanal zu verweilen.

Ganz druckfrisch auf den Postern steht die schwedische Kultband OPETH, deren phantasievolle Klangwelten mit Ausflügen in Prog-, Folk- und Death Metal-Sphären ein immer größeres Publikum erreichen. Konsequenterweise wurde diese Einzigartigkeit von den Plattenkäufern in 2016 mit einer "Nummer 1"-Platzierung in den deutschen Charts belohnt. Damit nicht genug: Den diesjährigen Doppelschlag machen die Senkrechtstarter BLUES PILLS perfekt, die den ChartGipfel einige Monate vorher erklommen. Der Erfolg der Retrorocker (Einflüsse: Janis Joplin, Rory Gallagher, Led Zeppelin, Black Sabbath) ist eine kleine Sensation, wenn man bedenkt, dass hier ausnahmsweise unermüdliche Tourneen und musikalische Qualität ausschlaggebend waren und weniger das Marketing-Budget einer großen Plattenfirma. Den musikalischen Gegenpol markieren die polnischen Black-Metaller BEHEMOTH um den charismatischen Frontmann Adam "Nergal" Darski, die mit einer atemberaubenden Show dem Amphitheater einheizen werden. Mit der US-Legende FATES WARNING gibt endlich die vielleicht wichtigste Progressive-MetalBand wieder ihre Visitenkarte ab, während die dänischen Rocker D-A-D mit einem brandneuen Album zur ausschweifenden Party einladen. Von der kalifornischen Abrissbirne EXODUS und den schwedischen Doomstern CANDLEMASS erwarten die Fans Klassiker en masse. Die "Tulpenschlächter" ASPHYX kommen mit "Incoming Death" über die Grenze gedonnert. SKYCLAD haben für ihren Folk Metal garantiert eine Geige im Gepäck, während die Okkult-Rocker BLOOD CEREMONY in Kanada eine Flöte einchecken. Vom ehemaligen Manowar-Gitarristen ROSS THE BOSS behauptet man, dass er das gewaltige Songmaterial der True Metal-Legende besser im Griff hat als seine ehemaligen Mitstreiter. THE DEAD DAISIES sind eine hochkarätig besetzte Rock'n'Roll-Maschine mit ehemaligen WHITESNAKE-, THIN LIZZY und MÖTLEY CRÜE-Mitgliedern, während der Gitarrist ROBERT PEHRSSON wiederum im schwedischen Underground bestens vernetzt ist. Und mit SECRETS OF THE MOON, KETZER, DUST BOLT und MANTAR treten vier deutsche Bands auf, die in den vergangenen Jahren die deutlichsten Fortschritte gemacht haben. Wie immer also ein handverlesenes, originelles Programm der Rock-Hard-Redaktion mit exklusiven Auftritten und den heißesten Themen der Szene! Nur 7.500 Karten werden für das mit Sicherheit bis auf den letzten Platz gefüllte Amphitheater verkauft, das mit seinen aufsteigenden Rängen für die perfekte Sicht aufs Bühnengeschehen sorgt. "Das vergleichsweise intime Ambiente ist nach wie vor der größte Pluspunkt der Veranstaltung", betonen die Rock-Hard-Macher einmal mehr den stets familiären Charakter des Festivals, bei dem sich die Musiker gerne unter das Publikum mischen und die Fans mit Sprechchören die Security (!) feiern. Metal Market, Gitarren-Equipment zum Ausprobieren, ein multimediales Biergarten-Programm und eine Nacht-Disco im neuen Design runden das Programm ab.
Billing
*** OPETH *** BEHEMOTH *** BLUES PILLS *** FATES WARNING *** D-A-D *** EXODUS *** CANDLEMASS *** ROSS THE BOSS *** ASPHYX *** THE DEAD DAISIES *** SKYCLAD *** SECRETS OF THE MOON *** MANTAR *** KETZER *** BLOOD CEREMONY *** ROBERT PEHRSSON'S HUMBUCKER *** NIGHT DEMON *** DUST BOLT ***
Information
Hier die wichtigsten Eckdaten zu den Eintrittspreisen sowie zur zeitlichen An- und Abreise:
Der Preis pro 3-Tages-Eintrittskarte beträgt 86,90 EUR (ohne Camping) bzw. 108,40 (mit Camping). Die Kapazität ist bekanntermaßen auf 7.500 Zuschauer begrenzt. Die Anreise ist bereits am Donnerstag möglich, die Zelte können ab 17 Uhr aufgebaut werden. Der Abbau muss bis Montag um 12 Uhr erfolgt sein. Einlass auf das Festivalgelände ist am Freitag um 14 Uhr und am Samstag bzw. Sonntag um 11 Uhr.

Hier kommt der wichtige Link zu den Tickets für das Festival.


Ablauf:
Die Running Order wird veröffentlicht, sobald das Billing komplett ist, also ruhig die Homepage des Veranstalters weiter im Blick behalten.


Camping / Unterkünfte:
Es stehen euch genügend Campingplätze zur Verfügung. Ihr könnt euer Auto n i c h t auf dem Campinggelände parken.
ACHTUNG: Es herrscht absolutes Glasverbot auf dem gesamten Campinggelände!

Alternativ zu den vorhanden Campingplätzen gibt es auch Hotels in Gelsenkirchen und der Umgebung. Eine Auswahl findet ihr auf der Homepage von Rock Hard, wo auch ein Angebot des Maritim-Hotels zu Sonderkonditionen hinterlegt ist.


Anreisemöglichkeiten zum Rock Hard:
Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist aus allen Richtungen möglich. Ab Duisburg könnt Ihr mit der S2 kommen, ab Düsseldorf unter anderem mit der RE3, ab Mönchengladbach mit der RE3, ab Münster mit der RB43. Am Gelsenkirchener Hauptbahnhof steigt ihr dann um in den Bus 383 in Richtung Buerer Straße und steigt an der Haltestelle "Rhein-Herne-Kanal/Krokuswinkel" aus. Nachts gibt es einige Nachtexpress-Linien, die Euch wieder zum Hauptbahnhof bringen. S-Bahnen fahren dann teilweise auch noch. Alternativ ist eine Anreise via Fernbus möglich, hier ist eine entsprechende Information auf der Homepage des Veranstalters hinterlegt.

Die Anreise mit dem Auto erfolgt über die A42, die günstigsten Abfahrten sind Gelsenkirchen-Heßler und Gelsenkirchen-Zentrum. Das Gepäck könnt ihr auf dem Parkplatz in der Ladezone ausladen, das Fahrzeug selbst muss außerhalb auf einem der Ausweichparkplätze P1, P2, P3, P6 oder P7 abgestellt werden.

Anreisende mit Wohnmobilen können im 4 km entfernten Gesundheitspark Nienhausen einen Reisemobilstellplatz mieten. Achtung: Die Stellplätze sind begrenzt!


Aktuelle Information findet ihr auf der Homepage des Veranstalters.

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Days Of Grace - Logos

Schaut mal!